Titel Logo
Amtsblatt der Stadt Köthen (Anhalt) Bürgerzeitung mit amtlichen Bekanntmachunge
Ausgabe 11/2020
Nichtamtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Medienempfehlungen der Stadtbibliothek Köthen (Anhalt)

In dieser Rubrik stellen Ihnen die MitarbeiterInnen der Stadtbibliothek Köthen (Anhalt) jetzt regelmäßig neue Medien vor, die ab sofort in der Einrichtung ausgeliehen warden können:

DVD: 1917 (FSK 12)

Mendes, 2020

Die beiden jungen britischen Soldaten Will Schofield (George MacKay) und Tom Blake (Dean-Charles Chapman) müssen im Jahr 1917 Inmitten des Ersten Weltkrieges einen lebensgefährlichen Botengang übernehmen. Allein und durch feindliches Gebiet machen sie sich auf, um den Angriff eines Bataillons zu verhindern, das in eine Falle des deutschen Heeres zu tappen droht. Tom ist besonders motiviert, denn sein großer Bruder Joseph dient in ebendiesem Bataillon. Auf ihrem Weg werden die jungen Männer mit ihren tiefsten Ängsten konfrontiert, doch sie geben nicht auf, denn das Leben von 1600 Menschen steht auf dem Spiel ...

Regisseur Sam Mendes drehte den Film basierend auf Erzählungen seines Großvaters, der im Ersten Weltkrieg als 17-Jähriger gedient hatte. Bei der Oscar-Verleihung 2020 wurde "1917" dreifach prämiert - unter anderem für die beste Kameraarbeit. Im Film ist die Kamera ein ständiger Begleiter der Protagonisten, die scheinbar in Echtzeit und ohne Schnitte ihre Erfahrungen abbildet.

Wood, Charlotte: Ein Wochenende

Zürich [ u. a.] : Kein & Aber, 2020

Vier Frauen, vier Leben und immer eine feste Freundschaft: Jude, kultivierte Gastronomin, deren Affäre mit dem verheirateten Daniel schon fast so lange währt wie der Freundeskreis; Adele, einst gefeierte Schauspielerin, die eben von ihrer Freundin verlassen wurde; Wendy, die feministische Intellektuelle, der das Verständnis für die eigenen Kinder nicht so leicht fällt wie das Schreiben komplexer Bücher; und die warmherzige Sylvie, der Kitt der Gruppe.

Als Sylvie stirbt, wird den drei anderen klar, dass sie ohne sie neu definieren müssen, was sie zusammenhält.

Es ist ein Schönwetter-Weihnachts-Wochenende als die drei älteren Damen im Strandhaus der verstorbenen Freundin eintreffen, um Sylvies Sachen zu sortieren und Abschied zu nehmen.

Jede für sich kämpft mit dem Alter. Sie haben jedoch sehr feine Antennen für die Zustände der anderen.

Eine schonungslose Erzählung über körperlichen Verfall, gleichzeitig eine höchst lebendige Gemengelage weiblicher Gefühle und freundschaftlicher Konstellationen.

Kinney, Jeff: Rupert präsentiert: Ein echt wildes Abenteuer

Köln: Baumhaus, 2020

ab 10 Jahren

Viele Kinder kennen wohl „Gregs Tagebücher“.

Aber jetzt hat auch sein bester Freund Rupert zur Feder gegriffen. Und obwohl beide denselben Alltag teilen, erleben sie ihn doch völlig unterschiedlich.

Ruperts zweites Buch ist nichts für schwache Nerven. In dieser fantastischen Abenteuergeschichte müssen Roland und sein Freund Garg auf eine wahre Heldenreise gehen. Werden die beiden es schaffen, Rolands Mom aus den Fängen des weißen Zauberers zu befreien? Auf Ihrer Reise treffen sie viele verschiedene Personen, Sherlock Holmes, Medusa, die kleine Meerjungfrau, einen Vampir …

Es gibt immer wieder Situationen, die einen lachen lassen, die auch spannend sind und einen vielleicht ein wenig an den Fingernägeln kauen lassen.