Titel Logo
Mölkauer Gemeindeblatt
Ausgabe 5/2019
Kommunales
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Bericht aus dem Ortschaftsrat

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

in der Ortschaftsratssitzung am 9. April 2019 standen auf der Tagesordnung die Vorstellung des Bürgerpolizisten (1), die Beschlussvorlage „Bedarfsplanung Kindertagesstätten für den Planungszeitraum Januar bis Dezember 2019 - einschließlich der Fortschreibung bis 2022“ (2) und die Beratung über die Brauchtumsmittel 2019 (3).

(1) Als neuer Bürgerpolizist stellte sich Herr Stöbe den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern persönlich vor. Sein Zuständigkeitsbereich umfasst neben Mölkau auch den Stadtteil Sellerhausen/Stünz. Vorher war Herr Stöbe für Engelsdorf und Baalsdorf als Bürgerpolizist tätig. Als Hauptproblem werden die Fahrraddiebstähle und die Einbrüche in Wohnungen bzw. Einfamilienhäuser angesehen. Weitere Informationen zu den Bürgerpolizisten finden Sie unter: https://www.polizei.sachsen.de/de/59188.htm.

(2) Die Beschlussvorlage „Bedarfsplanung Kindertagesstätten für den Planungszeitraum Januar bis Dezember 2019 - einschließlich der Fortschreibung bis 2022“ weist für den Ortsteil Mölkau die bereits vorhandene Kindertagesstätte Zwergenland Leipzig gGmbH mit 57 Plätzen und eine neue Kindertagesstätte nach erfolgtem Umbau in dem Zeitraum von August 2018 bis September 2019 in der Zweinaundorfer Straße 167 (ehemaliger Hort) mit 100 Plätzen aus. Ebenfalls in der Vorlage enthalten ist der Neubau des Hortes in der Schulstraße 6, der eine Gesamtkapazität von 252 Plätzen hat. Nähere Informationen finden Sie unter: https://ratsinfo.leipzig.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1011124.

(3) Da auch in diesem Jahr wieder Brauchtumsmittel vergeben werden können, haben die anwesenden Ortschaftsräte ausführlich über mögliche Zuwendungen bezüglich der vorliegenden Anträge beraten und gemeinsam eine Vorschlagsliste erarbeitet, die wahrscheinlich in der nächsten Sitzung zur Abstimmung stehen wird.

Auch in diesem Jahr liegt die beantragte Summe in Höhe von 18.075,00 € deutlich über der zur Verfügung stehenden Summe von 11.704,00 €, sodass die Anträge selbstverständlich nicht vollumfänglich bewilligt werden können.

An dieser Stelle sei positiv hervorgehoben, dass einige Vertreter von Vereinen bei der Beratung anwesend waren, sodass die Ortschaftsräte bei Unklarheiten oder im Wege der Abwägung hinsichtlich der Prioritäten der Vorhaben konkrete Nachfragen stellen konnten. Denn die offene Kommunikation zwischen Ortschaftsrat und den Vereinen ist wichtig, um Missverständnisse gezielt zu vermeiden.

Im Rahmen der Bürgerfragestunde wurden u. a. folgende Themen angesprochen:

-

Probleme bei der Müllabholung wegen Verengung der Straße durch neue Gehwege

-

Nachtrag zur Demonstration bzgl. des „Mittleren Ringes“

-

Veröffentlichung der Wahlvorschläge

Weiterhin erhielten die Ortschaftsräte einen Zeitungsartikel der Freien Presse als Information zur Kenntnis. Demnach werden die alten Waggons, die derzeit auf der Eisenbahnstrecke Leipzig - Chemnitz verkehren, vorerst nicht durch Neuere ersetzt. Darüberhinaus wird in dem Artikel mitgeteilt, dass sowohl der Bundesverkehrswegeplan als auch die derzeitigen Planungen der Deutschen Bahn die Elektrifizierung der Strecke Leipzig - Chemnitz über Borna und nicht über Bad Lausick vorsehen.

Die nächste Sitzung des Ortschaftsrates ist am 7. Mai 2019.

© Yana Orthey (SPD), stellvertretende Ortsvorsteherin

Sie können mir für Ihre Anregungen und Hinweise gerne eine E-Mail senden an: yana.orthey@spd-ostnordost.de.

Zur Ortschaftsratwahl am 26. Mai 2019

In eigener Angelegenheit möchte ich Ihnen auf diesem Weg persönlich mitteilen, dass ich am 26. Mai 2019 nicht für den Ortschaftsrat zur Wahl stehen werde.

Leider hat der SPD-Ortsverein Ost/Nordost es trotz meiner Nominierung versäumt bzw. unterlassen, mich bei der Stadt Leipzig als Kandidatin für den Ortschaftsrat Mölkau zu melden.

Ob der Grund dafür nur reines Unwissen ist, darf angesichts der beruflichen Qualifikationen und der langjährigen Parteitätigkeit des geschäftsführenden Vorstandes (Vorsitzender und Stellvertreter) durchaus bezweifelt werden.

Ich bedaure es sehr, dass ich meine sachorientierte Arbeit für den Ortsteil Mölkau nicht weiter führen kann, zumal einiges in die richtigen Bahnen gelenkt werden konnte.

Vielleicht sehe ich den ein oder anderen von Ihnen noch auf den nächsten Sitzungen.

© Yana Orthey (SPD), stellvertretende Ortsvorsteherin