Titel Logo
Amtsblatt Stadt Pegau und Gemeinde Elstertrebnitz
Ausgabe 9/2020
Stadt Pegau
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Waldbrand in Nordsachsen – Wehren aus dem Landkreis Leipzig im Einsatz

Diesen Sonntag gegen 14:30 Uhr bat der Landkreis Nordsachsen um Amtshilfe bei der Bekämpfung eines Waldbrandes nahe Beilrode. Dort waren am Samstag etwa 30 ha Waldfläche in Brand geraten, vermutlich ausgelöst durch die festsitzende Bremse eines Güterzuges.Thilo Bergt übernahm als stellvertretender Kreisbrandmeister die Leitung und stellte einen Abmarsch aus fünf Tanklöschfahrzeugen, zwei Löschgruppenfahrzeugen und einem Einsatzleitwagen zusammen. Um vor Ort noch ausreichend eigene Ressourcen zu haben, wurden Fahrzeuge und Kameraden aus dem gesamten Landkreis Leipzig einbezogen. Nach einer kurzen Einsatzbesprechung formierten sich gegen 17 Uhr Kräfte der Feuerwehren Altenbach, Beucha, Bad Lausick, Borna, Nerchau, Pegau und Wurzen zum Marschverbund Richtung Torgau.An der Einsatzstelle in Beilrode übernahm der Abmarsch zwei Brandabschnitte. Mühsam waren die Glutnester im Wald aufzuspüren und zu löschen. Oftmals waren auch Feuerwehraxt und Spaten im Einsatz. Schon seit den Morgenstunden unterstützen Kräfte der Feuerwehr Thammenhain, die Kräfte vor Ort. Im Verlauf des Einsatzes wurden noch Kräfte und Spezialtechnik der Feuerwehren Falkenhain und Bennewitz nach Beilrode beordert. Erste Kräfte aus dem Abmarsch konnten in den frühen Morgenstunden wieder nach Hause fahren.Über 200 Einsatzkräfte aus Nordsachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt der Stadt Leipzig und dem Landkreis Leipzig kämpfen gegen die Flammen. Bis zum Einbruch der der Dunkelheit unterstützten zwei Hubschrauber der Bundespolizei die Löscharbeiten. In der Nacht trafen auch Räumpanzer der Bundeswehr an der Einsatzstelle ein. Sie schafften im unwegsamen Gelände Platz, um die Löscharbeiten zu erleichtern.Der Landkreis und der Kreisfeuerwehrverband bedanken sich bei den Städten und Gemeinden für die unproblematische Unterstützung! "Wir sind in Notlagen auf gegenseitige Hilfe angewiesen. Ich möchte allen Kameradinnen und Kameraden herzlich danken, dass sie diesen anstrengenden Einsatz so gut gemeistert haben," dankt Landrat Henry Graichen. Der Dank gilt auch den Familien, die am Sonntag auf ihre Familiemitglieder verzichten mussten.

Mike Köhler, Kreisfeuerwehrverband Landkreis Leipzig e. V.