Titel Logo
Mitteilungsblatt Radeberg - Ihre Heimat- und Bürgerzeitung
Ausgabe 15/2019
Aus Städten und Gemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Personalplanung für das neue Spieljahr nahezu abgeschlossen – Bewegung im Bienenstock

Das Jahr eins nach dem Abstieg der Rödertalbienen aus der 1. Bundesliga der Frauen war auf die Konsolidierung ausgerichtet. Und so war das sportliche Auf und Ab auch nicht verwunderlich. Die Mannschaft des Jahres 2018/19 liegt trotz der letzten Niederlagenserie im Plan. Die Personalplanung für das kommende Spieljahr läuft auf Hochtouren und ist nahezu abgeschlossen. Durch das gute Abschneiden der A-Jugend in der Jugendbundesliga (Platz 9 bis 12), haben sich gleich drei Talente aus dem eigenen Nachwuchs für den Perspektivkader des Bundesligateams angeboten. Was jetzt noch kommt, ist Feintuning.

Die wichtigste Personalie ist jetzt ebenfalls geklärt: Brigita Ivanauskaite wird auch im nächsten Spieljahr im Dress der Rödertalbienen auflaufen. Alle anderen Leistungsträger, wie Ann Rammer, Tammy Kreibich, Lisa Loehnig und Rabea Pollakowski, haben ebenfalls verlängert oder haben noch laufende Verträge. Einzige Unbekannte aktuell ist Kamila Szczecina – mit ihr laufen die Vertragsgespräche noch.

Den Verein zum Saisonende definitiv verlassen werden die schnelle Linksaußen Jessica Jander aus persönlichen Gründen und Torhüterin Yuko Minami. Der Einsatz von Grete Neustadt nach langer Verletzungspause ist noch unklar.

Bisher stehen drei Neuverpflichtungen fest. Vom MTV Altlandsberg kommt die 25-jährige Linkshänderin Ann-Catrin Höbbel. Sie ist aktuell die Torschützenbeste in der 3. Liga Nord. Mit Saskia Nühse konnte ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent, sie ist gerade einmal 18 Jahre alt, von Drittligist Frankfurter HC für den Rückraum verpflichtet werden. Für die Torhüterposition hat die 23-jährige Tschechin Kristyna Neubergova unterschrieben. Sie kommt aus Prag und spielt aktuell für Sokol Pisek.

Geplant ist noch eine weitere Verpflichtung für die Spielmacherposition. Hier laufen die Gespräche. Auch zum Perspektiv- und Bundesligaanschlusskader werden derzeit noch Gespräche mit drei Spielerinnen geführt.

A. Zschiedrich