Titel Logo
Mitteilungsblatt - Ihre Heimat- und Bürgerzeitung im Landkreis Bautzen
Ausgabe 16/2018
Titelseite
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Der Landkreis feiert zehnten Geburtstag

Landrat Michael Harig freut sich auf zahlreiche Veranstaltungen im Jubiläumsjahr des Landkreises Bautzen

Das Kloster- und Familienfest in St. Marienstern am 17. Juni steht ganz im Zeichen des zehnten Geburtstages des Landkreises Bautzen. An diesem Tag wird ein kostenloser Shuttle-Service angeboten. Die Busse fahren von Bautzen, Radeberg, Hoyerswerda, Kamenz und Ottendorf-Okrilla nach Panschwitz-Kuckau und am Nachmittag auch wieder zurück.

Am 1. August 2018 jährt sich die Kreis- und Funktionalreform im Freistaat Sachsen zum zehnten Male. Per Gesetz bilden seitdem die ehemaligen Kreise Bautzen und Kamenz sowie die Stadt Hoyerswerda den heutigen Landkreis Bautzen. Dieser 10. Geburtstag ist Anlass für eine Reihe von Veranstaltungen. Diese richten sich in besonderer Weise an die Bevölkerung, die Vertreter der kommunalen Politik und schließen auch die Partner des Landkreises.

Aller Anfang war schwer, vor allem für die Akzeptanz des damals neuen großen Gebildes, das fast so groß ist wie das gesamte Saarland. Landrat Michael Harig ist sich auch nach zehn Jahren im Klaren, dass es, wenn auch durchaus etwas unter Zwang, eine gute Entscheidung war, selbst wenn die Fragen nach finanziellen Einspareffekten nicht hinreichend beantwortet werden können. Und sicher wären einige Probleme auch von kleineren Landkreisen zu bewältigen gewesen. Trotzdem zeigt Harig sich zufrieden mit der „Bündelung an Finanzmasse und Kompetenzen“. Die gezielte Investitionstätigkeit in Schulen, Krankenhäuser und Rettungswachen, in Straßen und Brücken, ins Theater bis hin zum Breitbandausbau wäre in so kurzer Zeit nicht möglich gewesen. Auch die verbesserte Förderung des Sports und des Vereinswesen insgesamt sei ein Kind der Kreisreform.

Da die Historie einzelner Ecken des Landkreises Bautzen doch sehr verschieden wäre, käme heute den Städten und Gemeinden in puncto Heimatverbundenheit eine noch größere Bedeutung für die Identifikation der Bürger zu. Das hätte nicht zuletzt der große Wunsch nach den neuen/alten Kfz-Kennzeichen gezeigt. Und der Landrat selbst gibt zu: „Wenn es ein Kfz-Kennzeichen für Crostau gäbe, würde ich es auch wählen.“

Seinen zehnten Geburtstag will der Landkreis Bautzen mit einem kleinen Festjahr begehen. Zum offiziellen Festakt am 1. September 2018 im Deutsch-Sorbischen Volkstheater sind neben den Kreisräten auch Delegationen aus den Partnerlandkreisen im In- und Ausland eingeladen. Ab Mai lädt die Kreisverwaltung zudem zu zahlreichen „Tagen der offenen Tür“ ein. „Wir wollen das Jubiläum auch nutzen, um bei den Einwohnern in Erinnerung zu rufen, was der Landkreis seinen Bürgerinnen und Bürgern an Dienstleistungen und Daseinsfürsorge bietet“, so Harig. Eine Übersicht über alle Veranstaltungen bieten ein Faltblatt zum Jubiläum sowie die Internetseite www.landkreis-bautzen.de/10Jahre.

Zum Auftakt laden am Sonnabend, dem 5. Mai, zahlreiche Bildungseinrichtungen des Landkreises von 10 bis 13 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Der Kreis ist zum Beispiel Träger von insgesamt sieben Berufsschulen, darunter auch die Sächsische Steinmetzschule Demitz-Thumitz und die Fischereischule Königswartha. Zum Tag der offenen Tür laden daher an diesem Tag das Berufsschulzentrum in Kamenz und das BSZ für Wirtschaft und Technik in Bautzen ein. Für die richtigen Töne sorgen dann die Mitarbeiter der Kreismusikschule Bautzen, die zur gleichen Zeit ihren traditionellen Tag der offenen Tür anbieten. Neben Auftritten der Ensembles der Einrichtung haben Besucher die Gelegenheit eines der zahlreichen Musikinstrumente zu probieren, an denen die Musikschule ausbildet.

Einen spannenden Ausflug in die Geschichte der Region bieten das Sorbische Museum in Bautzen und das Elementarium im Kamenzer Museum der Westlausitz zum Internationalen Museumstag am Sonntag, dem 13. Mai. Beide Museen befinden sich in Trägerschaft des Landkreises Bautzen und können an diesem Tag kostenlos besucht werden. Von 10 bis 18 Uhr stehen für die Besucher alle Ausstellungen offen. Am 9. und 10. Juni, jeweils von 12 bis 19 Uhr, ist im Jubiläumsjahr der KunstBus Oberlausitz auf Tour. Ein ganzes Wochenende präsentiert sich die Kunstszene der Oberlausitz zum fünften Mal den Besuchern. Dieses Mal mit neuen Kunstorten in Bautzen, Pommritz, Kuppritz und Kirschau und sehenswerten Künstlern, einer Open-Air-Mitmachaktion im Gesundbrunnen Bautzen und viel Musik in den Bussen. Dieses Jahr gilt das KunstBus-Ticket als Eintrittskarte zur Langen Nacht der Kultur am 9. Juni in Bautzen - und das ohne Aufpreis.

Unter dem Titel „Gemeinschaft - Quelle des Lebens“ wird am Sonntag, dem 17. Juni, zum großen Kloster- und Familienfest des Landkreises nach Panschwitz-Kuckau in das Kloster Marienstern eingeladen. Die Organisatoren haben ein buntes Programm für die ganze Familie vorbereitet. Um möglichst vielen Menschen die Fahrt zum Fest zu ermöglichen, wird zum Landkreis-Jubiläum ein kostenfreier Shuttle-Service angeboten. Die Busse fahren von Bautzen, Radeberg, Hoyerswerda, Kamenz und Ottendorf-Okrilla nach Panschwitz-Kuckau und am Nachmittag auch wieder zurück. Der Eintritt zum Kloster- und Familienfest ist ebenfalls frei. Eröffnet wird das Fest 10:30 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Klosterkirche. Auf den Bühnen im Klosterhof sowie im Ernährungs- und Kräuterzentrum werden große und kleine Künstler unter dem Motto „Patente Talente“ ihr Können zeigen. Zu erleben ist Musik, Tanz, Humor und Artistik. Des Weiteren wird die Kinder- und Jugendgalerie 2018 mit Bildern und Zeichnungen von Schülern des Ferdinand-Sauerbruch-Gymnasiums Großröhrsdorf eröffnet. Ebenfalls freuen sich Vereine, Verbände und Institutionen des Landkreises Bautzen auf zahlreiche Besucher an diesem Tag, um ihre Arbeit und Angebote vorzustellen. Ein besonderer Anziehungspunkt ist der Regional- und Naturmarkt mit über 60 Anbietern, unter ihnen Erzeuger und Verarbeiter der Initiative „Die Lausitz schmeckt“, Direktvermarkter, Handwerker, Händler und kleine Unternehmen.

Einen besonderen Tag für alle Technik-Fans bietet der Tag der offenen Tür in der Straßenmeisterei Bautzen, Neusalzaer Straße 60, am Sonnabend, dem 23. Juni. Mehr als 800 Kilometer Straße werden durch die Straßenmeistereien des Landkreises betreut. Von 10 bis 16 Uhr erhalten Besucher einen Einblick in die Arbeit der Straßenmeister und können die umfangreiche Technik hautnah erleben.

Sportlich geht es am Mittwoch, dem 27. Juni, auf dem Bautzener Hauptmarkt zu. 19 Uhr fällt hier der Startschuss zur 8. Auflage des DAK-Firmenlaufs. Der Kreissportbund Bautzen und der Landkreis laden alle sportbegeisterten Firmen, Vereine und Institutionen ein, die fünf Kilometer lange Strecke durch die Altstadt zu bezwingen. Die Anmeldung zum DAK-Firmenlauf ist unter www.firmenlauf-bautzen.de möglich. Mit der Aktion 10 x 10 zum Kreisjubiläum wollen die Beschäftigten des Landratsamtes ihren Titel als teilnehmerstärkste Einrichtung erneut verteidigen. Über den Sportbund fördert der Landkreis Bautzen jedes Jahr mit einem Betrag von 550.000 Euro die sportlichen Aktivitäten seiner Einwohner - ein Spitzenwert im Vergleich der sächsischen Landkreise.

Passend zum zehnjährigen Jubiläum des Landkreises steht am Sonntag, dem 9. September, der Tag des offenen Denkmals unter dem Motto „Entdecken, was uns verbindet“. An diesem Tag öffnet das Landratsamt, Bahnhofstraße 9, von 10 bis 17 Uhr nicht nur seine Türen für baugeschichtlich Interessierte. In seinem Dienstzimmer stehen Landrat Michael Harig und seine Beigeordneten/Geschäftsbereichsleiter für Bürgergespräche zur Verfügung. Zudem können sich Besucher über die Pläne für den neuen Verwaltungsstandort im Bautzener Bahnhof informieren.

Mit einem Netz aus 15 Rettungswachen und den kreiseigenen Krankenhäusern in Bautzen und Bischofswerda unterhält der Landkreis Bautzen zwei wichtige Säulen der Gesundheitsvorsorge für seine Einwohner. Zum Tag der offenen Tür laden die Oberlausitz-Kliniken am Standort Bischofswerda, Kamenzer Straße sowie die Rettungswachen Bautzen-Stiebitz, Kamenz und Bischofswerda am Sonnabend, dem 15. September ein. Die Beschäftigten der Rettungswachen berichten von ihrer Arbeit, geben Gesundheitstipps und präsentieren die hochmoderne Ausstattung der Wachen. Das Krankenhaus Bischofswerda feiert das 20-jährige Bestehen seines Klinikneubaus mit einem Bürgerfest. Weitere Veranstaltungen im Festjahr sind geplant oder kommen noch dazu.

Neu dabei ist die Landkreisverwaltung jetzt auch auf facebook und twitter - die Kontaktaufnahme mit den Bürgern soll einen noch höheren Stellenwert erhalten.

Und zu guter Letzt gibt es ein großes Postkarten-Gewinnspiel. Etwa so groß wie das Saarland, genauso groß wie Berlin oder halb so groß wie die Schweiz - wie groß ist der Landkreis Bautzen in seinem aktuellen Gebietsstand? Wer die Antwort auf diese Frage kennt, kann beim 10-Jahres-Gewinnspiel - und etwas Glück - wertvolle Preise gewinnen. Als Hauptpreis winken zwei Landkreis-Rundflüge mit einem zweisitzigen Reiseflieger ab Kamenz oder Bautzen. Der zweite Preis entführt seine fünf Gewinner mit einem Schnupperabonnement in jeweils fünf Aufführungen des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters. Als dritter Preis werden zehn leckere Spezialitätenkörbe der Initiative „Die Lausitz schmeckt“ verlost. Die Teilnahme ist bis 31. Oktober 2018 mit einer der limitierten Gewinnspiel-Postkarten an das Landratsamt Bautzen, Bahnhofstraße 9 in Bautzen, möglich (Stichwort: 10 Jahre). Mit einer E-Mail an 10jahre@lra-bautzen.de ist ebenfalls eine Teilnahme möglich. Die Preise werden zum Jahresabschlusskonzert am 30. November überreicht.

Red., ku