Titel Logo
Mitteilungsblatt Radeberg - Ihre Heimat- und Bürgerzeitung
Ausgabe 26/2019
Aus Städten und Gemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Radeberger Spielleute brechen Sachsen-Rekord

Stolz auf den besonderen Erfolg: Die Freude war den knapp 50 Spielleuten aus Radeberg anzusehen.

Es war ein heißes Sommerwochenende in Lommatzsch, das für die Radeberger Spielleute zweifelsohne in die Vereinsgeschichte eingehen wird. Am 22. Juni brachen die knapp 50 Spielleute auf, um bei den 29. Sächsischen Landesmeisterschaften ihren Titel zu verteidigen. Vor dem strengen Wettkampfgericht galt es gleich zweimal, durch notengerechtes Spiel und exakte Marschformation zu überzeugen. Nach einem engen Kopf-an-Kopf-Rennen am Vormittag war den Radebergern nach dem zweiten Durchgang der Titel sicher.

Wochenlang haben sich die Musiker auf den Wettkampf vorbereitet. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf dem Kürtitel „Radio-Caroline“, einem Arrangement aus berühmten Pop-Titeln wie „Thriller“ von Michael Jackson oder Cascadas „Everytime We Touch“. Nach dem Pflichtdurchgang am Vormittag, bei dem alle Spielmannszüge dieselben, vorher ausgelosten Titel präsentieren mussten, brachte dieses Arrangement schließlich den entscheidenden Punktevorsprung ein. Die Radeberger konnten zum fünften Mal in Folge das Siegertreppchen besteigen. Das ist ein neuer Rekord in der Geschichte des sächsischen Spielleutewesens.

Und auch der Nachwuchszug der Radeberger brachte eine Medaille in die heimische Bierstadt. Mit ihrem Kürtitel „It’s Disco Time“, der moderne Partyhits wie „The Riddle“ und „Mamboleo“ vereint, erkämpften sie am Sonntag die Silbermedaille. Damit sicherten sie sich ihren jahrelang verteidigten Platz unter den sächsischen Top-Nachwuchsformationen, immerhin konnten sie die letzten drei Wettkämpfe sogar als Sieger verlassen. Nach all der Anspannung auf dem Wettkampfplatz ist der Vizemeister-Titel ein großer Erfolg für die Kinder und Jugendlichen.

Tom Thiele/Foto: Verein