Titel Logo
Mitteilungsblatt Radeberg - Ihre Heimat- und Bürgerzeitung
Ausgabe 32/2019
Aus Städten und Gemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Steina gedenkt der Opfer des 2. Weltkrieges

Es ist so weit: Am 1. September 2019, 10 Uhr wird die Gemeinde Steina der 230 Opfer des 2. Weltkrieges feierlich gedenken. Die Einweihung der namentlich auf fünf Stelen aufgeführten Opfer in den drei vorhandenen Denkmalen wird in Anwesenheit von Bundestags- und Landtagsabgeordneten, der Pulsnitzer Pfarrerin Maria Grüner sowie der Bürgerinnen und Bürger Steinas erfolgen. Höhepunkt wird das Verlesen der Namen der Opfer durch Steinaer Kinder und das Aufsteigen von Friedenstauben sein. Mit der Einweihung möchte die Gemeinde am 80. Jahrestag des Beginns des 2. Weltkriegs nicht nur der Opfer aus ihrer Mitte gedenken, sondern auch ein Zeichen des Nachdenkens über die Folgen dieses schrecklichen Krieges setzen. Aus organisatorischen Gründen wird die Feier am Ort des Denkmals in Niedersteina, Hauptstraße/Ecke Kurze Gasse stattfinden. Alle Bürgerinnen und Bürger Steinas sind zu der Feier herzlich eingeladen.

Der Heimatverein Niedersteina und die Freiwillige Feuerwehr organisieren einen kleinen Imbiss.

AG „Opfer 2. Weltkrieg“