Titel Logo
Mitteilungsblatt - Ihre Heimat- und Bürgerzeitung im Landkreis Bautzen
Ausgabe 49/2018
Aus Städten und Gemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Danke fürs Ehrenamt

Zum 22. Mal ehrte Radebergs Oberbürgermeister Gerhard Lemm verdienstvolle ehrenamtlich tätige Bürger der Stadt. In seiner Laudatio hob Lemm die Wichtigkeit des Ehrenamtes hervor und freute sich, dass in Radeberg sehr viele Bürgerinnen und Bürger engagiert in ihrer Freizeit ehrenamtlich tätig sind. Die ehrenamtliche Arbeit sei ein wichtiger Bestandteil der örtlichen Gemeinschaft und somit eine Voraussetzung für die Lebensqualität in der Stadt.

Die Ehrenurkunde der Stadt Radeberg erhielten Peter Ebert für seinen engagierten langjährigen Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr in Großerkmannsdorf, Katrin Thiede für ihre Leistung bei der Organisation des Anti-Drogen-Zuges in Radeberg und Heinz Geißler für seine fast 50-jährige ehrenamtliche Arbeit im SV Einheit Radeberg.

Außerdem wurden die Gewinner des Blumenschmuckwettbewerbes Gerlinde Brackmann, Erich Simon, Joachim Lange und Christine Rohrmann ausgezeichnet.

Weiterhin ehrte der Oberbürgermeister verdienstvolle Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt, welche durch ihre Einsatzbereitschaft zur Sicherheit in der Stadt beitragen:

  • für 10 Jahre aktiven Dienst bei der Feuerwehr: Marie-Juliane Schüttoff
  • für 20 Jahre aktiven Dienst bei der Feuerwehr: Mirko Michael, Erik Rühlemann, Bernd Wildeck
  • für 25 Jahre aktiven Dienst bei der Feuerwehr: Achim Fiebiger, Mario Johne
  • für 30 Jahre aktiven Dienst bei der Feuerwehr: Axel Teich, Kai Huhle, Werner Hütter
  • für 40 Jahre aktiven Dienst bei der Feuerwehr: Steffen Schütze
  • mit dem Ehrenkreuz des Feuerwehrverbandes für 50 Jahre: Ulrike Hofmann, Gerhard Müller
PI/Fotos: Stadtverwaltung