Titel Logo
Mitteilungsblatt Radeberg - Ihre Heimat- und Bürgerzeitung
Ausgabe 8/2019
Aus Städten und Gemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Flagge zeigen für Tibet

In diesem Jahr am 8. März, 9:15 Uhr wird Radebergs Oberbürgermeister Gerhard Lemm die tibetische Flagge vor dem Rathaus hissen. Damit demonstriert die Stadt Radeberg ihre Solidarität mit dem gewaltlosen Widerstand der Tibeter gegen die chinesische Besatzungspolitik.

Tibet wird seit 1959 von China besetzt. Seit 60 Jahren unterdrückt die chinesische Regierung das tibetische Volk und verletzt dort systematisch deren Menschenrechte. Doch die Tibeterinnen und Tibeter haben trotz Repressalien, Unterdrückung und Inhaftierung nie aufgegeben. Seit Jahrzehnten protestieren sie friedlich und fordern ihre grundlegenden Rechte von der chinesischen Regierung ein. „Dieser Mut hat unsere Unterstützung verdient – besonders in diesem Jahr, in dem wir an 60 Jahre friedlichen Widerstand in Tibet erinnern“, sagt Oberbürgermeister Gerhard Lemm.

Die Stadt Radeberg möchte mit dieser Aktion auch ein Zeichen gegen Menschenrechtsverletzungen auf der gesamten Welt setzen.

PI