Titel Logo
Goethestadt Kurier
Ausgabe 7/2019
Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Öffentliche Bekanntmachung zum Bauvorhaben des Landes Sachsen-Anhalt: Fahrbahnerneuerung der L177 von Langeneichstädt bis Schafstädt

Land Sachsen-Anhalt

Öffentliche Bekanntmachung zum Bauvorhaben des Landes Sachsen-Anhalt: Fahrbahnerneuerung der L177 von Langeneichstädt bis Schafstädt

von Netzknoten 4636003 Station 4,054 bis Netzknoten 4636003 Station 0,656

Hier: Genehmigungsplanung, Beteiligung der Öffentlichkeit mit Vorstellung der Entwurfsplanung

Als Vorhabensträger tritt die Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt, Regionalbereich Süd, auf.

Auf die Durchführung eines Planfeststellungsverfahrens nach § 37 Abs. 1 Satz 4 des Straßengesetzes Sachsen-Anhalt (StrG LSA) soll gemäß Verwaltungsverfahrensgesetz § 74 Abs. 7 (VwVfG) verzichtet werden.

Zur allgemeinen Kenntnisgabe über den geplanten Bauumfang, zur Ermittlung von bestehenden Betroffenheiten bzw. von Rechten Dritter, erfolgt die Beteiligung der Öffentlichkeit an dem Straßenentwurf.

Für das Bauvorhaben werden Anteile von Grundstücken in der Gemarkung Schafstädt, Flur 11 und Flur 12 in Anspruch genommen. Der Grunderwerb wird vom Vorhabenträger freihändig getätigt. Betroffene Grundstückseigentümer werden persönlich benachrichtigt.

Die Planunterlagen liegen bei der Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt mit dem Zeitpunkt der Veröffentlichung im Amtsblatt, 4 Wochen zur allgemeinen Einsichtnahme aus.

Ergänzend zur Planauslegung wird eine Informationsveranstaltung am Mittwoch, dem 25.09.2019, 17:30 Uhr im Bürgerhaus Zur Warte, Friedensstraße 25, 06268 Mücheln OT Langeneichstädt durchgeführt. Zu diesem Termin wird die Straßenbaubehörde den Umfang des Bauvorhabens erläutern.

Jeder kann bis spätestens 2 Wochen nach der Informationsveranstaltung, das ist bis zum 09.10.2019, bei der

Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt

Regionalbereich Süd

Fachbereich 21, Planung und Entwurf

An der Fliederwegskaserne 21

06130 Halle (Saale)

Hinweise und Einwendungen zum Plan schriftlich oder zur Niederschrift erheben. Einwendungen müssen den geltend gemachten Belang und das Maß der Beeinträchtigung erkennen lassen.

Ansprechpartner für Rückfragen bei der Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt sind Herr Bredner und Herr Meier, Tel.: 0345 482360.

Die öffentliche Auslegung der Entwurfsplanung findet außerhalb eines regulären Baurechtsverfahrens statt. Der Vorhabensträger macht darauf aufmerksam, dass die Berücksichtigung von Hinweisen und Forderungen nur innerhalb gesetzlich begründeter Ansprüche möglich ist.

Goethestadt Bad Lauchstädt, den 20.08.2019

Runkel
Bürgermeister