Titel Logo
Saale-Elster-Luppe-Auen-Kurier
Ausgabe 5/2021
Gemeinde Schkopau
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Mitteilung Friedhofsverwaltung

Nach den gesetzlichen und haftungsrechtlichen Bestimmungen ist die Gemeinde Schkopau verpflichtet, Grabmale in regelmäßigen Zeitabständen auf ihre Standfestigkeit zu prüfen.

Ab Anfang Juni wird die Friedhofsverwaltung beginnen, auf allen kommunal verwalteten Friedhöfen, die Standfestigkeit der Grabmale im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht mit einem Kipp-Tester zu überprüfen.

Alle bei dieser Prüfung festgestellten Mängel werden protokolliert.

Bei einer Standfestigkeitsprüfung darf es zu keinerlei Schwankung des Grabmals kommen. Ist die Standfestigkeit des Grabsteins nicht gegeben, wird er mit einem Aufkleber versehen, der auf die Sicherungspflicht hinweist. Der Aufkleber dient als Benachrichtigung des Nutzungsberechtigten, aber auch als Warnung für die Besucher. Gleichzeitig werden die Grabinhaber durch entsprechende Anschreiben informiert und zur Beseitigung der Mängel aufgefordert.

Bei Gefahr im Verzug kann die Friedhofsverwaltung auf Kosten der Nutzungsberechtigten Sicherungsmaßnahmen (z. B. Umlegen von Grabmalen, Absperrung) treffen.

In der Friedhofssatzung der Gemeinde Schkopau ist die Verantwortung des Nutzungsberechtigten für die Grabmale geregelt.

Die Gemeindeverwaltung bittet um Verständnis für die Standfestigkeitsüberprüfungen der stehenden Grabmale. Es wird darauf hingewiesen, dass in den letzten Jahren durch umstürzende Grabsteine im Bundesgebiet schwere Unfälle, sogar Todesfälle, zu verzeichnen waren.

Clemens

Friedhofsverwaltung