Titel Logo
Muldestausee-Bote, Amtsblatt der Gem. Muldestausee mit ihren Ortsteilen
Ausgabe 8/2018
Amtliche Bekanntmachungen der Gemeinde Muldestausee
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Bekanntmachung der Gemeinde Muldestausee zum Bebauungsplan „Chausseestraße 30“ im OT Gossa, hier: Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 (2) BauGB, Beschluss-Nr. 285/2018

Der Gemeinderat der Gemeinde Muldestausee hat am 22.08.2018 in öffentlicher Sitzung den Entwurf zum Bebauungsplan „Chausseestraße 30“ im OT Gossa, bestehend aus der Planzeichnung (Teil I) und den textlichen Festsetzungen (Teil II), einschließlich Begründung und Umweltbericht gebilligt und beschlossen.

In gleicher Sitzung hat der Gemeinderat beschlossen, die Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB durchzuführen sowie die Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB mittels Auslegung durchzuführen.

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes umfasst das Flurstück 468 der Flur 2, Gemarkung Gossa mit einer Gesamtfläche von ca. 12.400 m². Der Bebauungsplan wird aus dem Flächennutzungsplan Gossa (Teilflächennutzungsplan der Gemeinde Muldestausee) entwickelt. Hier weist der betreffende Bereich die Nutzungsart Gewerbefläche auf.

Die Lage des Plangebietes ist in folgender Übersicht dargestellt:

Ziel und Zweck der Planung:

Das Plangebiet grenzt unmittelbar an die Chausseestraße (B 100) und ist in seinem vorderen Bereich mit einem ehemaligen Autohaus bebaut, ferner finden sich umfangreiche Flächenbefestigungen (Stell-/ Ausstellungsflächen des ehemaligen Autohauses). Im rückwärtigen Bereich befindet sich eine Wiesenfläche mit vereinzeltem Baum-/ Strauchbewuchs.

Mit dem Bebauungsplan soll sowohl die Nachnutzung des Autohauses als auch die Nutzung der rückwärtigen Grundstücksbereiche städtebaulich gesichert werden.

Der vordere Bereich des Plangebietes wird als Gewerbegebiet i. S. d. § 8 BauNVO, der rückwärtige Bereich als sonstiges Sondergebiet „Freiflächen-Photovoltaikanlage“ i. S. d. § 11 BauNVO ausgewiesen.

Folgende Arten umweltbezogener Informationen und vorliegende Umweltbezogene Stellungnahmen sind verfügbar:

Begründung und Umweltbericht

1.

Begründung,

hier insbesondere Beschreibung des Gebietes und Abgrenzung, Lage, Verflechtung, Denkmalschutz, Altlastensituation und übergeordnete Vorgaben sowie Planinhalt.

2.

Umweltbericht:

Beschreibung der Umwelt und ihrer Bestandteile im Einwirkungsbereich des Vorhabens.

Stellungnahmen von Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung gem. § 4 (1) BauGB:

lfd. Nr. der Beteiligung

Bezeichnung Behörde/sonstiger Träger öffentlicher Belange

Schutzgut

7

Landesamt für Geologie und Bergwesen, 23.01.2018:

Hinweis auf mögl. Beeinflussung durch Grundwasserwiederanstieg (Tagebaurestseen)

Boden, Wasser

Empfehlung Baugrunduntersuchung

Boden

17.1

Landkreis Anhalt-Bitterfeld, 30.01.2018:

Hinweis zur Niederschlagswasserbeseitigung

Boden, Wasser

Hinweis zum Umgang mit während der Herrichtungs-/Umbau und Nutzungsphase anfallenden Abfällen/ verwendeten Baustoffen

Boden

Hinweis zu Brandschutz, Kampfmittelbelastung und Lärmschutz

Mensch

Hinweis zu möglichen Altlasten

Boden, Wasser

17.2

Landkreis Anhalt-Bitterfeld, 01.02.2018:

Hinweise zur Überarbeitung der Unterlagen aus naturschutzfachlicher Sicht

Pflanzen und Tiere, Boden, Landschaft

23

LMBV, 26.01.2018:

Hinweise zu Grundwasserständen

Wasser

30

ZWAG, 19.01.2018: Hinweise zur Niederschlagswasserbeseitigung

Wasser

42

Naturpark-Verein Dübener Heide e. V., 22.01.2018:

Hinweise zum Naturpark Dübener Heide, zur biologischen Vielfalt

Pflanzen und Tiere, Landschaft

Der Entwurf zum Bebauungsplan „Chausseestraße 30“ im OT Gossa wird mit Begründung und Umweltbericht sowie den nach Einschätzung der Gemeinde Muldestausee wesentlichen umweltbezogenen Stellungnahmen in der Zeit

vom 13.09.2018 bis zum 19.10.2018

in den Diensträumen des Bauamtes der Gemeinde Muldestausee im Verwaltungssitz, 06774 Muldestausee, OT Pouch, Neuwerk 3 während der Dienststunden

Montag:

08:00 - 12:00 Uhr

und

13:00 - 15:30 Uhr

Dienstag:

08:00 - 12:00 Uhr

und

13:00 - 18:00 Uhr

Mittwoch:

08:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag:

08:00 - 12:00 Uhr

und

13:00 - 15:30 Uhr

Freitag:

08:00 - 12:00 Uhr

zur allgemeinen Einsichtnahme ausgelegt.

Stellungnahmen können während der oben genannten Auslegungsfrist und Dienstzeit schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bei der Gemeinde Muldestausee im o.g. Verwaltungssitz abgegeben werden. Stellungnahmen, die nicht fristgerecht eingereicht werden können bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben.

Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers der Stellungnahme zweckmäßig.

Darüber hinaus sind der Inhalt der Bekanntmachung und die vorgenannten öffentlich ausgelegten Unterlagen auf folgender Internetseite einsehbar:

www.gemeinde-muldestausee.de/de/oeffentlichkeitsbeteiligung-traegerbeteiligung.html

Dies entspricht der Veröffentlichungspflicht nach § 4a Abs. 4 BauGB, mit den Einschränkungen nach § 214 Abs. 1 Nr. 2e BauGB.

Muldestausee, 23.08.2018

gez. Ferid Giebler Bürgermeister (im Original gezeichnet und gesiegelt) Siegel