Titel Logo
Muldestausee-Bote, Amtsblatt der Gem. Muldestausee mit ihren Ortsteilen
Ausgabe 9/2019
Allgemeine Informationen - Informationen der Gemeinde Muldestausee
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Sommercamp der Kinder- und Jugendfeuerwehr Muldestausee 2019

Endlich war es soweit: am Freitag, dem 2. August um 16 Uhr startete für 40 Feuerwehrkids und 16 Betreuer/Jugendwarte das Sommercamp 2019. Auf dem Gelände des WSC Friedersdorf angekommen, mussten zunächst die Nachtlager aufgebaut werden, bevor Lars aka Grillmeister allen eine Stärkung kredenzte. Auf dem Abendprogramm stand „Feuer-Flamme-Knall“. Sebastian, Jugendfeuerwehrwart aus Burgkemnitz führte vor, wie sich Öl auf einer Herdplatte entzündet und wie z. B. Deodosen auf Hitze reagieren. Nach diversen BämBumKnall begaben sich alle auf eine Schnipseljagd bzw. Nachtwanderung bevor alle in ihre Schlafsäcke fielen. Am nächsten Morgen wurden die Kids mit einem ganz besonderen Lied geweckt und kamen dann zum gemeinsamen Frühstück. Dann wurde es Ernst: Wettkampf stand auf dem Plan. Löschangriff, Gruppenstafette, Kinderstafette und Zielwurf. Die Betreuer und Jugendwarte ließen sich nicht lumpen und durchliefen ebenfalls alle Stationen. Nach Nudeln mit Feuerwehrsoße stand am Nachmittag Baden und Bootstouren an und auf der Goitzsche an. Die Boote der Ortswehren Pouch, Schmerzbach und Gröbern sorgten für den besonderen Spaß. Zurück im Camp stattete das neue Feuerwehrfahrzeug der Feuerwehr Muldestausee, das HLF-20 der Ortswehr Schmerzbach den Kids einen Besuch ab. Ansehen, ausprobieren und mitfahren – wieder ein Highlight! Mit Pizza versorgt gab es für alle noch ein Feuerwehrquiz und die Kinder- und Jugend-Quizmaster wurden gekürt. Den Abschluss bildete ein Kinoabend – erst für die Kinder, dann für die Jugendlichen. Am Sonntag hieß es dann Rückbau. Die Wettkämpfe wurden noch gemeinsam ausgewertet, die Sieger der Wettbewerbe geehrt und dann ging es ab nach Hause.

Danke an alle teilnehmenden Kinder und Jugendlichen, an alle Betreuer und Jugendwarte, an alle helfenden Hände der unterstützenden Ortswehren, an den WSC Friedersdorf für die Nutzung des Vereinsgeländes, dem DLRG für die Absicherung beim Badespaß und an den Feuerwehrverein Rösa fürs leckere Essen. Das Sommercamp war ein voller Erfolg!