Titel Logo
Amtsblatt für das Amt Elsterland
Ausgabe 7/2019
Kita- und Schulnachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Ausflug zum Katastrophenschutz mit den Kindern der großen Gruppe

Am 26.05.19 fuhren die 3- bis 6- jährigen mit einer Erzieherin und einer Mutti nach Großräschen zum Katastrophenschutz.

Als erstes konnten die Kinder die ganzen Geräte anschauen, welche dort benötigt werden. Danach ging es in einen Übungskäfig, in dem die Großen verschiedenen Hindernissen überwinden mussten, natürlich haben wir an unseren Schutz gedacht und einen Helm und Handschuhe getragen.

Im Anschluss konnten wir dann in einen Übungsraum gehen, in welchem Rauch und ein Alarm ausgelöst werden konnten um den Kindern zu zeigen, was alles erledigt werden muss und wie der genaue Ablauf aussieht.

Ebenfalls wurde den Kindern der Trainingsraum mit verschiedenen Sportgeräten gezeigt, in dem sich die Feuerwehrleute fit halten.

Zum Schluss wurden die Fahrzeuge gezeigt, die Kinder durften die Feuerwehr begutachten.

Spannend ging es bei der Rettungswacht weiter, dort angekommen, wurde uns der Rettungswagen gezeigt. Die Kinder durften sich ein Pulsoximeter an den Finger stecken, um ihren Puls zu überprüfen. Danach durften wir mit dem Stethoskop unseren Herzschlag abhören.

Doch es war noch lange nicht genug, die Kinder konnten sich auch mal auf die Trage legen und wurden angeschnallt, damit sie beim Transport nicht herunterfallen. Das war richtig interessant, so konnten wir uns einmal in die Lage eines Verletzten hineinversetzen. Das Beste war, dass wir die Möglichkeit hatten, uns selbst mit Pflastern zu verarzten.

Nach diesen tollen Ereignissen brauchten wir dann erstmal eine Pause und haben uns mit Getränken und leckerem Obst gestärkt.

Völlig erschöpft und mit viel neuem Wissen ging es dann in die Kita zurück.

Kindertag

Unsere Kinder waren am 03.06.2019 richtig aufgeregt, denn an diesem Tag haben wir einen Ausflug zur Alpakafarm nach Pießig gemacht. Mit einigen Muttis, Omas und allen Erzieherinnen fuhren wir um 8 Uhr in der Kita los.

Kaum dort angekommen mit unseren 24 Kindern, konnten wir gleich zuschauen, wie die Alpakas auf die große Wiese gebracht wurden. Das war sehr spannend, selbst die ganz kleinen waren richtig erstaunt über die vielen Tiere. Das tollste für die Kinder war, dass sie auch mit auf die Wiese zu den Tieren durften.

Als wir auf der Wiese standen, wurden wir erst einmal alle begrüßt und gebeten uns hinzusetzen und leise zu sein, damit wir die Tiere nicht erschrecken. Sie haben uns ganz viel über die Alpakas erzählt und die Kinder waren sehr neugierig und interessiert. Wenn wir ganz still waren, hat sich das ein oder andere Tier auch mal an uns herangetraut.

Nachdem uns so viel erzählt wurde, durften wir erstmal auf der Wiese spielen gehen. Nur eines das durften wir nicht und zwar den Alpakas hinterherrennen, dass würde ihnen Angst machen. Das haben wir natürlich verstanden, schließlich waren wir bei den Fohlen und trächtigen Stuten auf der Wiese.

Nun gab es eine köstliche Stärkung vom Team der Alpakafarm, Obst und Gemüse wartete auf uns und sogar leckere Muffins standen auf dem Tisch. Das war ein richtig tolles Picknick bei den Alpakas.

Im Anschluss durften unsere Vorschulkinder Alpakagipsfiguren bemalen und unsere kleinsten haben Alpakaausmalbilder bekommen.

Wir konnten sogar zwei Tiere streicheln und es haben sich auch wirklich alle Kinder getraut, einmal das weiche Fell der Tiere zu berühren, das war ein richtig tolles Erlebnis!

Danach sind die Krippenkinder wieder zurückgefahren, nach so einem aufregenden Tag waren die Zwerge ganz schön erschöpft.

Die größeren sind noch ein bisschen dageblieben und konnten die zwei Alpakas an der Leine durch einen kleinen Parcours führen.

Das waren richtig tolle Ausflüge mit viel Spaß und Spannung und die Kinder haben viel Neues gelernt.

Die Kinder und Erzieherinnen der Kita „Heideland“