Titel Logo
Amtsblatt für die Stadt Sonnewalde
Ausgabe 7/2019
Neues aus den Kitas
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Kita "Wichtelland" Münchhausen

Hallo, liebe Leute,

wir möchten euch heute von unserem wunderschönen Frühlingsfest berichten.

Eigentlich ist dies traditionell so, dass wir die Winterhexe über einem Frühlingsfeuer verbrennen, damit ihr Geist, zusammen mit dem Rauch, Richtung Norden ziehen kann. In diesem Jahr gestaltete es sich jedoch sehr schwierig, denn ein Feuer wurde uns aufgrund der Trockenheit verständlicherweise nicht erlaubt. Also überlegten die Erzieherinnen, wie wir denn auf andere Art und Weise die Winterhexe fortschicken können. Und sie hatten eine ganz tolle Idee …

Damit die aber überhaupt klappen kann, mussten wir aus unserer großen Hexe eine Kleine machen. Das ging so: „Abra, Kadabra. Dreimal schwarzer Kater. Liebes Winterhexelein, schick uns dein kleines Schwesterlein.“ Dreimal mussten wir zusammen zaubern, bis endlich die kleine Hexe zum Vorschein kam. Die Freude war groß, dass unser Zauberspruch geklappt hat.

Nun war die kleine Hexe da und nun? Wir überlegten, wie die kleine Hexe jetzt in den Norden fliegen könnte. Einige Kinder hatten die Idee, sie mit einem Luftballon davonfliegen zu lassen. Das probierten wir aus, aber das hat ja mal gar nicht funktioniert. Aber wir Kinder hatten dann schon die nächste Idee parat. Nicht ein Luftballon sollte es sein, sondern ein paar mehr. Auch das haben wir getestet, aber auch das hat nicht geklappt. So kamen wir einfach nicht weiter. Eine andere Lösung musste her. Auf einmal kam unsere Erzieherin mit einer komischen dicken Flasche zu uns. Erst wussten wir gar nicht was das sein soll. Aber Noah hatte den richtigen Einfall. Auf die Frage, was dort wohl drin sei, sagte er: "Luftgas zum Aufsteigen". Genau – Helium war da drin. Gas ist ja leichter als Luft und so könnte es funktionieren, dass unsere Hexe mit einem heliumgefüllten Ballon davonfliegt. Wir waren gespannt. Ein Luftballon wurde mit dem Helium gefüllt und die Minihexe daran befestigt. Mit großer Spannung haben wir auf das Flugobjekt geschaut. Als der Ballon losgelassen wurde, stieg er erst ganz langsam in den Himmel. Dann ging es auf einmal richtig schnell. Sie war soweit oben, dass wir sie schon nach kurzer Zeit nicht mehr sehen konnten. So ist unsere Winterhexe doch noch in den Norden geflogen, wo sie den Sommer verbringen kann, ohne dass es ihr zu warm wird. Im Winter darf sie dann gern zu uns zurückkommen und jede Menge Schnee mitbringen. Aber jetzt ist erst mal Frühling!

Außerdem hatten wir sogar Besuch bei unserem Frühlingsfest. Frau Claudia Berndt von unserem Vorstand und Herr Hilbert vom Landkreis EE waren da. Herr Hilbert hatte uns auch etwas mitgebracht. Die Plakette zum Haus der kleinen Forscher wurde uns zum vierten Mal in Folge überreicht. Darüber waren nicht nur unsere Erzieherinnen ziemlich stolz, auch Herr Hilbert hat unser Engagement dafür sehr gelobt.

Um unseren Forschergeist zu unterstreichen, führten wir nach der Übergabe noch weitere spannende Experimente durch. Unter anderem gab es eine Brausetablettenrakete und eine Luftballonrakete. Das war auch richtig spannend.

Das soll es nun erstmal gewesen sein. Wir erzählen euch nächsten Monat weitere spannende Geschichten aus unserer Kita.

Es grüßen herzlichst die großen und kleinen Wichtel der Kita "Wichtelland" Münchhausen