Titel Logo
Amtsblatt für die Stadt Sonnewalde
Ausgabe 9/2019
Amtliche Bekanntmachungen der Stadt Sonnewalde
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Bekanntmachung der Stadt Sonnewalde

über das Inkrafttreten des vorhabenbezogenen Bebauungsplans/Vorhaben- und Erschließungsplan „Campingplatz am Bauernhof in Möllendorf“ der Stadt Sonnewalde, Ortsteil Möllendorf

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Sonnewalde hat in ihrer öffentlichen Sitzung vom 30.01.2019 den o. g. vorhabenbezogenen Bebauungsplan in der Fassung März 2018 nach § 12 BauGB als Satzung beschlossen. Der vorhabenbezogene Bebauungsplan/Vorhaben- und Erschließungsplan „Campingplatz am Bauernhof in Möllendorf“ ist durch die höhere Verwaltungsbehörde des Landkreises Elbe-Elster genehmigt. Die Erteilung der Genehmigung wird hiermit bekanntgemacht. Der vorhabenbezogene Bebauungsplan tritt am Tag dieser Bekanntmachung nach § 10 Abs. 3 BauGB in Kraft.

Der vorhabenbezogene Bebauungsplan wird vom Tag dieser Bekanntmachung an zu jedermanns Einsicht im Bauamt der Stadtverwaltung Sonnewalde, Schulstraße 3, 03249 Sonnewalde, zu folgenden Zeiten:

Montag, Mittwoch, Donnerstag

07.30 Uhr bis 12.00 Uhr und 12.30 Uhr bis 15.30 Uhr

Dienstag

07.30 Uhr bis 12.00 Uhr und 12.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Freitag

07.30 Uhr bis 12.00 Uhr

bereitgehalten und auf Verlangen wird über den Inhalt des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Auskunft erteilt.

Hinweise gemäß § 44 BauGB:

Es wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 BauGB hingewiesen. Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für nach §§ 39 bis 42 BauGB eingetretene Vermögensnachteile, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.

Hinweis gemäß § 215 BauGB:

Unbeachtlich werden

1.

eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften.

2.

eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und

3.

nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorganges,

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans schriftlich gegenüber der Stadt Sonnewalde unter Darlegung des, die Verletzung oder den Mangel begründenden, Sachverhaltes geltend gemacht worden sind.

Übersichtsplan

Sonnewalde, 21.08.2019

Werner Busse

Bürgermeister