Titel Logo
Slider Button - Vorheriger Slide Slider Button - Nächster Slide
Greifswalder Stadtblatt
Ausgabe 12/2018
Titel
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
Slider Button - Vorheriger Slide Slider Button - Nächster Slide

Die Kleine Rathausgalerie zeigt:

Die Wasserburg in der Nähe von Anklam wurde 1355 erstmals urkundlich erwähnt. 1434 wurden Teile der Anlage zerstört. Die bis heute erhaltene neogotische Burganlage entstand von 1889 bis 1891. Dabei wurde der mittelalterliche, 28 Meter hohe Fangenturm einbezogen. Das Anwesen befindet sich in Privatbesitz. Foto Burghardt Köhler

Glanz oder Verfall? Schlösser und Herrenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern

Unter dem Titel „Glanz oder Verfall? Schlösser und Herrenhäuser in MV“ wird am Donnerstag, dem 24. Januar, um 18 Uhr die neue Ausstellung in der Kleinen Rathausgalerie eröffnet.

Heidrun und Burkhardt Köhler stellen Fotografien alter Schlösser und Herrenhäuser aus. Ihre Arbeiten zeigen, dass es zum Teil bereits gelungen ist, diese Bauwerke mit Hilfe gut durchdachter Konzepte am Leben zu erhalten. Gleichzeitig verdeutlicht die Ausstellung aber auch, dass es andererseits schwer fällt, alte Bausubstanz zu erhalten. Um auf diese Problematik aufmerksam zu machen, hat das Ehepaar Köhler ca. 300 Anwesen in Mecklenburg-Vorpommern besucht und fotografiert, von denen 98 mit den Fotos vorgestellt werden.

Zur Vernissage sind alle Interessierten herzlich willkommen. Burkhardt Köhler wird die Eröffnung der Ausstellung musikalisch begleiten.

Die Fotoschau kann bis zum 1. März während der Öffnungszeiten des Rathauses am Markt besichtigt werden.

Öffnungszeiten der Kleinen Rathausgalerie

Montag - Donnerstag 8:00 - 18:00 Uhr | Freitag 8:00 - 15:30 Uhr

www.greifswald.de/rathausgalerie