Titel Logo
Müritz-Anzeiger Roebel
Ausgabe 1/2022
Aus der Stadt und den Gemeinden wird berichtet
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Neuer Mantel für die Buchholzer Knieperdackse

Er ist pünktlich fertig geworden, der neue Mantel für den Weihnachtsmann der Knieperdackse in Buchholz. Möglich wurde dies durch die großzügige Spende der Firma optimal media Gmbh und der Bereitschaft der Buchholzerin Anja Gil Ricart, sich darum zu kümmern.

Bei der Firma optimal gibt es seit ein paar Jahren die Tradition, dass die Firma den Erlös der Weihnachtsgeschenkeversteigerung verdoppelt und die Geldsumme dann an lokale Vereine oder Gruppen verteilt.

2021 waren die Buchholzer Knieperdackse eine der drei Auserwählten, die in den Genuss einer Spende kamen!

Jahrzehntelang stellte die Familie Voss aus Buchholz den Knieperdacksen einen Mantel für den Weihnachtsmann zur Verfügung. Dafür sind die Knieperdackse und alle Buchholzer der Familie sehr dankbar. Dieser Mantel war aber nun in die Jahre gekommen und brauchte dringend eine Auffrischung oder es musste, wenn das Geld reicht, ein neues Gewand her.

Der alte Mantel der Familie Voss diente Anja Gil Ricard als Vorlage für den Neuen. Anja Gil Ricart ist Kostümbildnerin und vor ein paar Jahren zusammen mit ihrem Mann und ihrer Tochter nach Buchholz gezogen. Für sie war es eine Herzenssache, sich um den neuen Mantel des Weihnachtsmannes zu kümmern. Sie besorgte einen ähnlichen Schafspelzmantel und bearbeitet ihn per Hand, setzte Taschen ein, die „Knöpfe“ von innen nach außen und einen neuen Kragen gab es auch. Das Leder wurde wieder weich und frisch gemacht. Pünktlich zum 4. Advent wurde der Mantel fertig.

Nun konnte der Weihnachtsmann in seinem neuen Mantel mit den Knieperdacksen an Heiligabend die Dorfstraße in Buchholz entlang ziehen und bei den Familien, die es wünschten, die Bescherung übernehmen. Der neue Mantel hat ihn gewärmt.