Titel Logo
Unsere Verbandsgemeinde Flammersfeld
Ausgabe 27/2019
Rott
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Einstimmig wurde Hagen Schneider zum neuen Ortsbürgermeister der Gemeinde Rott gewählt

Die neue Führungsspitze der Ortsgemeinde Rott: Ortsbürgermeister Hagen Schneider (Mitte), die Erste Beigeordnete Anke Schifferings (rechts) und der weitere Beigeordnete Martin Spies (links). Foto: Heinz-Günter Augst

- aus der konstituierenden Sitzung

Hagen Schneider ist neuer Ortsbürgermeister von Rott. Der 64-jährige gebürtige Rotter, der bereits seit 20 Jahren Mitglied im Ortsgemeinderat ist, erhielt während der konstituierenden Sitzung sieben Ja-Stimmen und eine Enthaltung.

Zuvor waren die neu gewählten Gemeindräte durch den bisherigen Ortsbürgermeister Klaus Kölschbach, der auf eine erneute Wahl zum Ortsbürgermeister verzichtete, per Handschlag verpflichtet worden. Nach der Einführung und Vereidigung als Ortsbürgermeister legte Hagen Schneider, der nicht zur Urwahl angetreten war, sein Ratsmandat nieder. Der erste Nachrücker Horst Schmidt verzichtete auf sein bei der Kommunalwahl erworbenes Mandat und somit führte der Ortsbürgermeister die nächstfolgende Nachrückerin Maren Krämer als Ratsmitglied ein. Im neu konstituierten Ortsgemeinderat sind nun vier Männer und vier Frauen vertreten. Neue Erste Beigeordnete wurde mit 7-Ja Stimmen und einer Enthaltung die bisherige Beigeordnete Anke Schifferings. Als weiteren Beigeordneten wählte der Ortsgemeinderat Martin Spies. Er erhielt acht Ja- Stimmen. Zu den ersten Gratulanten von Ortsbürgermeister Hagen Schneider gehörten neben Ehefrau Ute Schneider, den Ratskollegen und zahlreichen Zuhörern auch der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski. „Ich wünsche Ihnen trotz der bescheidenen finanziellen Möglichkeiten die die Ortsgemeinde Rott hat, bei ihren Entscheidungen viel Geschick und Ideenreichtum zum Wohl der Gemeinde und sichere Ihnen die Unterstützung der Verwaltung zu.“ Hagen Schneider lud im Anschluss Räte und Zuhörer sofort für kommenden Donnerstag ein, um dringliche Grünarbeiten an den kommunalen Anlagen in der Gemeinde durchzuführen. Als erste Maßnahme soll die Buchenhecke am Kinderspielplatz geschnitten werden. Die Verabschiedung der ausgeschiedenen Ratsmitglieder wurde auf Montag, 5. August, terminiert.