Titel Logo
Wäller Blättchen - Verbandsgemeinde Bad Marienberg
Ausgabe 43/2018
Aus Vereinen und Verbänden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
Slider Button - Vorheriger Slide Slider Button - Nächster Slide

SF Nistertal

Tischtennis

Samstag, 13.10.2018: Verbandsoberliga Herren

TTC Zugbrücke Grenzau II - Nistertal I 9:5

Am letzten Samstag traf die erste Herrenmannschaft vor zahlreichen Zuschauern in der Zugbrückenhalle auf die Reserve aus Grenzau. Yannic Müller war wieder einsatzbereit und statt Pierre Mohr kam dieses Mal Chris Schneider zum Einsatz.

Im Anfangsdoppel zeigten Johannes und Moritz nicht ihre beste Leistung und verloren im fünften Satz gegen das Nachwuchsdoppel Schwickert / Sälzer. Das neuformierte Doppel 2, Yannic und Chris, musste sich ebenfalls geschlagen geben. Das Doppel 3, Felix und Felix stellte dagegen wieder einmal ihre Nervenstärke unter Beweis und gewann hauchdünn mit 12:10 im fünften Satz, sodass es mit einem 1:2 Rückstand in die Einzel ging. Im vorderen Paarkreuz hatte sowohl Yannic als auch Johannes gegen die polnische Nummer 1 deutlich das Nachsehen. Johannes verlor sein zweites Spiel gegen Schwickert ebenfalls, Yannic dagegen konnte durch eine starke Leistung einen Sieg erzielen, indem er einen 0:2 Satzrückstand zu einem 3:2 Sieg umdrehte. Im mittleren Paarkreuz gewann Moritz sowohl gegen das Nachwuchstalent Tobias Sälzer als auch gegen Chen Delong souverän, Felix Beib musste sich dagegen in beiden Spielen knapp geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz verlor Chris sein Einzel gegen Lukas Kalt mit 1:3. Felix Binge gewann gegen Kantner, verlor aber trotz hartem Fight knapp mit 2:3 das letzte Einzel, sodass die erste Saisonniederlage damit besiegelt war.

Es spielten: Rahn/Beib,M 0:1, Müller/Schneider 0:1, Beib,F / Binge 1:0, Müller 1:1, Rahn 0:2, Beib,M 2:0, Beib,F 0:2, Binge 1:1, Schneider 0:1

Samstag 20.10.2018: 2.Verbandsliga Herren

Nistertal II - Ockenfels 9:5

Am vergangenen Samstag begrüßte die Zweite den TTC Ockenfels in der heimischen Halle.

Der Beginn war holprig. Sowohl Müller/Schneider, Chris als auch Schneider, Flo/Relet unterlagen den gegnerischen Doppeln deutlich. Beib/Weyand konnten den kompletten Fehlstart mit einem klaren 3:0 Sieg verhindern. Flo Schneider und Sascha Müller gewannen im oberen Paarkreuz jeweils mit 3:1. Chris Schneider lieferte sich ein auf und ab mit seinem Gegner und behielt am Ende die Nerven, 3:2 Sieg! Rainer Beib unterlag unglücklich mit 18:20 im vierten Satz. Andreas Weyand gewann souverän 3:0. Sebastian Relet konnte im Anschluss eine 2:1 Führung nicht ins Ziel retten. Nach dem ersten Durchgang stand eine knappe 5:4 Führung auf der Anzeigetafel.

Flo konnte seine starke Leistung bestätigen, Sascha unterlag in seinem zweiten Match denkbar knapp in fünf Sätzen. Chris und Rainer konnten weitere Punkte sammeln, bevor unser Alterspräsident Andreas Weyand all seine Routine in die Wagschale warf und das Ding mit einem 11:9 Fünfsatzsieg heimschaukelte.

Die ersten Punkte in dieser Saison sind mit dem 9:5 Sieg gesammelt und der Knoten geplatzt!

Weiter geht’s am 27.10. um 15 Uhr zu Hause gegen Kottenheim.

Es spielten: Müller/Schneider, Chris 0:1, Schneider, Flo/Relet 0:1, Beib/Weyand 1:0, Schneider, Flo 2:0, Müller 1:1, Schneider, Chris 2:0, Beib 1:1, Weyand 2:0, Relet 0:1