Titel Logo
Wäller Blättchen - Verbandsgemeinde Bad Marienberg
Ausgabe 7/2020
Aus den Gemeinden
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

SF Nistertal Tischtennis

1. Bezirksliga

SFN II - Nauort 9:2

Dank zweier Fünfsatzsiege durch Müller/Beib und Schneider/Kreckel sowie einem 3:0 Erfolg von Weyand/Stahl ging man schnell 3:0 in Führung. Danach punkteten Schneider, Müller, Beib, Weyand und Stahl allesamt. Piff Kreckel hatte leider trotz 1:0 Satzführung am Ende das Nachsehen. Im Anschluss konnte Flo Schneider leider trotz Aufholjagd von 0:2 auf 2:2 am Ende ebenfalls keinen weiteren Punkt holen. Sascha Müller machte schließlich den Sack zu. 9:2!

Im Anschluss empfing man den TTC Wirges. Erneut konnten Müller/Beib in 5 Sätzen punkten. Schneider/Rech waren gegen das Einser-Doppel der Gäste chancenlos. Weyand/Stahl gewannen ihr Doppel. Flo Schneider gewann in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Müller und Beib gewannen glatt 3:0, Weyand verlor denkbar knapp 2:3. Stahl gewann glatt 3:0, Johannes Rech und Flo konnten nichts zählbares mitnehmen. Müller, Beib und Weyand machten den Deckel drauf. Ein starker 9:4 Sieg stand fest und die Tabellenführung ist eingenommen!

1. Kreisklasse

SFN III - Berzhahn 9:0

Gegen Berzhahn machte die 3. Mannschaft kurzen Prozess. Die Gäste, die ohne ihren Spitzenspieler und ehemaligen Nistertaler Michael Skotzke antraten, hatten nichts entgegenzusetzen. Johannes Rech, Miriam Metz, Phil Pearce, Ramona Burbach Philipp Kreckel und Günter Seiler festigten mit dem 9:0 Sieg die Tabellenführung.

Jugend 4.Kreisklasse

SFN - Willmenrod/Langenhahn 4:8

Im Heimspiel ging es für Simon, Linus, Tim und Mara gegen die zweite Mannschaft des TTG Willmenrod/Langenhahn. In den Doppeln wurden die Punkte geteilt. Simon / Linus gewannen knapp in fünf Sätzen, Tim/ Mara verloren mit 0:3. In den Einzeln konnte Linus seinen starken Auftritt aus dem ersten Spiel fortsetzten und gewann seine zwei Spiele. Alles in allem eine starke Leistung. Doch schon in den nächsten Spielen sollte darauf aufgebaut werden, dass schon bald auch der erste Sieg eingefahren werden sollte.

Nachwuchscup

Zinnau II - SFN 5:2

Am vergangenen Samstag waren Kira, Emma und Fynn zu Gast bei der TTG Zinnau II.

Von Beginn an entwickelte sich ein spannendes Spiel bei dem wir leider am Ende den Gästen gratulieren mussten. Fynn Schäfer verlor zwar seine erste Partie unglücklich im 5.Satz doch das nachfolgende Spiel gewann er deutlich mit 3:0 Sätzen.

Außerdem verließ Emma Müller den Tisch einmal als Gewinner.