Titel Logo
Hoher Westerwald - Wochenkurier für die Verbandsgemeinde Rennerod
Ausgabe 19/2019
Hauptthemen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Hüblinger Powerfrauen leisten Großartiges

Bei einer kleinen Feierstunde mit den Senioren von Hüblingen konnte Ortsbürgermeister Bernd Appel einen Scheck in Höhe von 500 Euro an die „Powerfrauen“ überreichen. Vorausgegangen war eine Bewerbung zur Förderung einer Maßnahme im Zusammenhang mit der Umsetzung der Seniorenpolitschen Konzeption des Westerwaldkreises, die Appel im Dezember 2016 eingereicht hatte. Der Ausschuss für Soziales, Gleichstellung und Gesundheit hatte in einer Sitzung im Juni 2017 beschlossen, die Maßnahme der Ortsgemeinde zu fördern. Nun endlich war es soweit. Die ehrenamtliche Aktivität der „Powerfrauen“ der Gemeinde Hüblingen konnte mit einer Zuwendung in Höhe von 500 Euro gefördert werden.

Die Ortsgemeinde Hüblingen begrüßt und befürwortet die Initiative der „Powerfrauen“ im Zusammenhang mit der Seniorenpolitischen Konzeption im Westerwaldkreis. Die Förderung des ehrenamtlichen Engagement für die Arbeit mit den Seniorinnen und Senioren ist ein sehr wichtiger Baustein für die Erhaltung der Dorfgemeinschaft, insbesondere in einer kleinen Ortsgemeinde wie Hüblingen mit circa 320 Einwohnern, davon circa 60 Einwohner in Alter ab 65 Jahren. Das vielfältige, abwechslungsreiche und auch auf die Wünsche der Beteiligten abgestimmt Programm ist im Ort immer ein positives Gesprächsthema. Die Idee zu diesem Projekt wurde mit Start der Dorfmoderation in 2014 intensiviert und konkretisiert. Nachdem die 1. Veranstaltung positiv angenommen wurde, nahm das Projekt seinen Lauf und entwickelte sich, zur Freude der Ortsgemeinde Hüblingen, zu einem festen Bestandteil der Dorfgemeinschaft. Ortsbürgermeister Appel dankt den Powerfrauen für ihr Engagement. Die Damen stellen ihre Freizeit ehrenamtlich für die Seniorinnen und Senioren zur Verfügung.

Ihren 1. Einsatz hatten die aktiven Damen mit dem Krebbelcafé 2015. Seitdem finden jedes Jahr in etwa fünf dieser Treffen statt. Die Themen dieser jeweiligen netten Zusammenkünfte orientieren sich an den Jahreszeiten. So gibt es das Krebbelcafé und das Ostercafé, im Sommer wird gerne gegrillt und der Herbst wird mit einem Wein- oder Oktoberfest gefeiert. Dieses Jahr wird es ein Westerwaldfest geben. Zu diesen Gelegenheiten wird Bingo gespielt, zu Live-Musik geschunkelt und mitgesungen. Auch Filme über die Heimat werden geschaut. Die Powerfrauen bemühen sich stets ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen. Für das leibliche Wohl ist natürlich immer bestens gesorgt. Selbstgebackene Kuchen und Torten oder ein herzhaftes Buffet erfreuen dann Leib und damit auch die Seele. Selbst ein leckeres 3-Gänge-Menü wurde schon von den Damen gezaubert. Das Engagement trifft auf große Resonanz bei den älteren Herrschaften aus Hüblingen. Das Dorfgemeinschaftshaus, welches freundlicherweise von der Gemeinde zur Verfügung gestellt wird, ist mit rund 30 Personen immer gut besetzt. Die Damen und Herren nehmen gerne an den Veranstaltungen teil und freuen sich darüber. Zurzeit zählen fünf ehrenamtlich tätige Hüblingerinnen zu den aktiven Powerfrauen. Unterstützt werden sie zeitweise von ganz jungen Helferinnen. Die „Cafés“ selber werden durch Spenden der Gäste finanziert.

Einfach klasse, dass es so etwas gibt. Elke Hufnagl