Titel Logo
Hoher Westerwald - Wochenkurier für die Verbandsgemeinde Rennerod
Ausgabe 49/2018
Hauptthemen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
Slider Button - Vorheriger Slide Slider Button - Nächster Slide

Gesund im Westerwald – Messe lockte viele Besucher an

"Die Gesundheit ist zwar nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts," sagte einst Arthur Schopenhauer und hatte damit sicherlich recht. Was Gesundheit bedeutet, weiß man eigentlich erst dann zu schätzen, wenn einen das Zipperlein plagt oder eine ernste Krankheit niederstreckt.

Laut der Weltgesundheitsorganisation ist Gesundheit „ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.“ Die eigene Gesundheit ist somit das wertvollste Gut, das wir haben. Jeder weiß das, und dennoch erinnert man sich oft erst in dem Moment daran, wenn man krank ist. Um Gesunden und Kranken die Vielfältigkeit und das Leistungsspektrum des medizinisch-therapeutischen Angebotes im Westerwald, und insbesondere im Raum Rennerod vorzustellen, präsentierten im Rahmen der Gesundheitsmesse „Gesund im Westerwald“ in der Westerwaldhalle in Rennerod verschiedene Dienstleister, Unternehmen und Vereine aus der Verbandsgemeinde Rennerod und Umgebung die gesamte Bandbreite rund um das Thema Gesundheit.

Auf der Messe erhielt man Informationen zu den Themen gesundes Wohnen, alternative Behandlungs- und Therapieformen, Altenpflege, klassische Medizin, medizinische Hilfsmittel, gesunde Ernährung, Vereine, Reisen, Bio-Lebensmittel, Outdoor-Freizeit, strahlungsarme Elektrogeräte, Prävention, Styling und Pflege sowie Selbsthilfegruppen.

Den Besucher erwarteten attraktive Ausstellungen und spannende Vorträge rund um das Thema Gesundheit und Wohlbefinden.

Mit den Vorträgen und Workshops boten die Veranstalter ein interessantes Rahmenprogramm um den Tag kurzweilig zu gestalten.

Diese Messe, gut geplant und bestens vorbereitet von Katja Gros und Cyrus Nurischad, fand in Kooperation mit der Verbandsgemeinde Rennerod statt.

„Bei der Gesundheitsmesse geht es nicht um Verzicht auf Genuss oder gar um sportliche Hochleistung", betonten die Veranstalter: "Wir wollen Spaß und Neugierde wecken und zudem etwas für Fitness und Wohlbefinden tun“. Die Teilnehmer der Workshops beschäftigten sich unter anderem mit den Themen: "Entspannung und Balance" sowie "Kraft und Entspannung für die Wirbelsäule". Die Vorträge brachten ebenfalls viele Erkenntnisse in den Bereichen "Reflexintegration - ein hocheffizientes Unterstützungsprogramm für Kinder und Jugendliche mit Schul- und Lernproblemen", "Gesunde Venen, schöne Beine", "Migränetherapie nach Kern", "Musiktherapie", "Übergewicht", "Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“. Allgemein konnten sich die Besucher bei rund 40 Ausstellern über die Themen Bioprodukte, Tiernahrung, Ernährung, Fitness & Wellness, Genussmittel, Gesundheit, Kosmetik, Medizin, Nahrungsmittel, Naturheilkunde, Naturkosmetik, Sport und Tourismus informieren. Auch für die Kleinen wurde bestens gesorgt. Während die Eltern in Ruhe über die Messe schlenderten, konnten die Kids den Barfusspfad ausprobieren oder sich beispielsweise über den Turnverein informieren.

„Wir sind froh, dass wir mit der Unterstützung der Verbandsgemeinde Rennerod, Schirmherr Bürgermeister Gerrit Müller, sowie der Stadt Rennerod mit Stadtbürgermeister Raimund Scharwat, starke Unterstützer hatten, die es uns überhaupt möglich gemacht haben, ein solches Projekt durchzuführen“ betonte Cyrus Nurischad zu Beginn der Messe. Elke Hufnagl