Titel Logo
Wäller Wochenspiegel - Anzeiger für die Verbandsgemeinde Westerburg
Ausgabe 12/2018
Hauptthemen - Seite 4
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Viele Musikfreunde kamen zur Ü-40-Party in den Ratssaal

Besucher genossen Musik, Tanz und das gesellige Beisammensein

Die Mitglieder des Kulturrings Westerburg freuten sich am Samstagabend über die allseits positive Resonanz ihrer Ü40-Rock-Pop-Party, zu der sie wieder in den Ratssaal eingeladen hatten. Schon früh war der Saal gut gefüllt und die bekannten Hits vergangenen Zeiten lockten die Gäste auf die Tanzfläche.

Viele Freunde und Bekannte genossen so bis in die späte Nacht das Wiedersehen und feierten in gesellige Runde. Auf den ‚Plattenteller‘ kamen an diesem Abend die besten Hits der 1970er-Jahre bis heute. Als DJ erfüllte der Vorsitzende des Kulturrings, Dirk Weimer, auch sehr viele Musikwünsche. Viele hatten ihren Spaß bei den fetzigen Klängen. Sie fühlten sich bei der bunten Lichtershow um Jahrzehnte zurückversetzt. Erinnerungen an die ehemaligen Discothekenzeiten wurden wach. So wohl die Musikfreunde der Funk- & Soulmusik (von Commoderes bis Earth Wind & Fire), als auch Anhänger tanzbarer Discofox-Hits (Harpo - Moviestar, ABBA - Gimme Gimme und die Bee Gees mit Nighfever) kamen auf ihre Kosten. Der Spagat hin zu den Klassikern der Rockmusik, der wie immer Schwerpunkt des Abends war, gelang und füllte die Tanzfläche bis in die späte Nacht im gut temperierten Ratssaal. Die vielen Musikgeschmäcker zufrieden zu stellen gelang und auch kräftiger Hardrock (ACDC, Led Zeppelin, Manowar und Metalica) kam nicht zu kurz. Die Gäste kamen auf ihre Kosten und dankten es den Mitgliedern der Kulturrings Westerburg mit einer stets gut gefüllter Tanzfläche und dem ein oder anderen Küsschen für den DJ.

Doch nicht nur das Ü-40-Publikum hatte seinen Spaß. Auch einige jüngere Besucher waren gekommen, die natürlich gern gesehen waren. Ebenso wie die übrigen Gäste lobten sie das Engagement der Mitglieder des Kulturrings. Immer wieder wurde der Wunsch nach mehr Veranstaltungen geäußert. „Einige Besucher sagten auch ihre Unterstützung zu“, freute sich Dirk Weimer über weitere Mitglieder im Verein. In der Vergangenheit hatte der Kulturring auch schon zu Schlagerpartys, Vinyl-Party und diversen Konzerten eingeladen, so dass die Kulturarbeit in Westerburg stets neue Besucher anspricht.

Senioren-Tanz-Café

Dass auch die ältere Generation gerne noch das Tanzbein schwingt, wird bei den Senioren-Tanz-Café‘s deutlich. In den vergangenen Jahren wurde diese Veranstaltung, die zweimal im Jahr (Frühjahr und Herbst) im Ratssaal stattfindet, sehr gut angenommen. Los geht’s mit dem „Tanz in den Mai“ am Sonntag, den 29. April. Dann lockt Alleinunterhalter Norbert Hering der Zeit von 14.30 Uhr bis 17 Uhr auf die Tanzfläche. Im gemütlichen Beisammensein gibt es Kaffee und Kuchen. Sponsoren der Veranstaltung sind Linden Immobilien Westerburg und die Westerwald Bank. Tatkräftige Unterstützung bietet der DRK-Ortsverein Westerburg. Der zweite Termin ist am Sonntag, den 4. November.

Treffpunkt Oberstadt

Eine Open-Air-Veranstaltung für alle Generationen ist der „Treffpunkt Oberstadt“, Dieser musikalische Sommer-Sonntags-Frühschoppen an der Freilichtbühne in der Westerburger Oberstadt (Langgasse) wird in diesem Jahr aufgrund der Sommerferien bereits im Juni stattfinden. Den Auftakt machen am Sonntag, den 10. Juni, in der Zeit von 11 bis 13 Uhr die Stadtkapelle Westerburg und die Sängervereinigung 1852 Westerburg. Die zweite Veranstaltung findet eine Woche später statt. Dann findet um 10 Uhr zunächst ein Gottesdienst der Freien Evangelischen Gemeinde statt. Ab 11 Uhr ist dann die Band „Walk the Line“ mit melodischer Rock-/Popmusik zu hören. Dank verschiedener Sponsoren (u. a. Sparkasse Westerwald-Sieg, Nassauische Sparkasse, Linden Immobilien, das IBW Immobilienbüro Kessler und die EVM) kann auch diese Veranstaltung bei freiem Eintritt stattfinden. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. (Text und Foto: Ulrike Preis)