Titel Logo
Wäller Wochenspiegel - Anzeiger für die Verbandsgemeinde Westerburg
Ausgabe 14/2021
Titelseite
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Lindner Hotel am Wiesensee und VG Westerburg bewerben sich als Teamquartier für die Fußball-EM 2024

Zu den Trainingsmöglichkeiten im WällerLand gehört unter anderem das Schulstadion in Westerburg. 

Die Verbandsgemeinde Westerburg hat sich gemeinsam mit dem Lindner Hotel & Sporting Club Wiesensee als Teamquartier für die Fußball-Europameisterschaft 2024 beworben. Ziel ist es, in den Katalog für die sogenannten Base-Camps aufgenommen zu werden.

Dabei sind sowohl das komfortable Hotel als auch das Wäller-Land mit seiner guten Infrastruktur und den vielfältigen Freizeitmöglichkeiten ein wichtiger Teil der Bewerbung. Die vielen Vorteile, die sowohl die Unterkunft als auch die Region bieten, fließen in die Kriterien für die Auswahl ein. Von Vorteil sind natürlich die Anbindungen an die Flughäfen Köln/Bonn und Frankfurt sowie Hahn im Hunsrück. Die Team-Base-Camps werden während des Turniers als Unterbringungs- und Trainingsmöglichkeiten für die teilnehmenden Mannschaften im Gastgeberland genutzt.

„Die Tschechische Nationalelf hatte im Rahmen der WM 2006 bereits das Wäller-Land als Teamquartier gewählt und hat ausgezeichnete Rahmenbedingungen vorgefunden. Somit haben wir auch entsprechende Erfahrungen als Gastgeber. Wir sind stolz, es gemeinsam in die engere Auswahl geschafft zu haben“, freut sich VG-Bürgermeister Markus Hof.

„Neben der Kombination WällerLand, Lindner Hotel und unseren Sportstätten profitieren wir sicherlich von unserer guten Lage. So sind gleich mehrere Spielstätten sehr gut und innerhalb kürzester Zeit erreichbar“, hebt dessen Mitarbeiter Martin Ortseifen, Abteilungsleiter der zuständigen Abteilung Soziales, Ordnung, Bildung und Kultur, hinsichtlich der Trainingsmöglichkeiten hervor.

„Wir verfügen über eine traumhafte Hotelanlage im Grünen, die vielfältige Ruhe und Rückzugsmöglichkeiten bietet und gemeinsam mit dem hoteleigenen Fußballplatz und den Sportanlagen der Verbandsgemeinde ein optimales Mannschaftsquartier bildet“, freut sich auch Peter Wenzel, Direktor des Lindner Hotels & Sporting Clubs Wiesensee, auf eine Zusage.

Im Bewerbungsschreiben wurde auch die Leistungsfähigkeit der Region präsentiert. Ein großer Vorteil sei ebenfalls die zentrale Lage in Deutschland. „Womit ganz wichtige Kriterien erfüllt werden“, stellt Hof heraus. Der DFB habe die heimische Region als mögliches Teamquartier aufgenommen, weil sich das Lindner-Hotel am Wiesensee zusammen mit dem WällerLand schon einmal als äußerst gastfreundlich, kompetent und unkompliziert präsentiert habe.

Hintergrund

Bei der Austragung der Fußball-Europameisterschaft 2024 spielen die Mannschaftsquartiere eine bedeutende Rolle. Im Auftrag der UEFA unterstützt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bei der Auswahl von bis zu 40 Team-Quartieren in Deutschland, aus denen die 24 Teilnehmerländer auswählen können.

Im Frühjahr 2022 wird der Spielplan pro Spielort festgelegt, anschließend erfolgt die Veröffentlichung des Online-Kataloges für die Teilnehmerländer, bis zur Auslosung der Endrunde im Dezember 2023 sollen sich Vor-Ort-Besichtigungen der Verbände anschließen. Zum Jahresende 2023 werden die Spielorte für die qualifizierten Nationen feststehen, so dass die Grundlage für eine Auswahl der Teamquartiere gegeben ist. Die UEFA EURO 2024 wird vom 14. Juni bis zum 14. Juli in der Bundesrepublik Deutschland ausgetragen werden. (Text: Ulrike Preis)