Titel Logo
Wäller Wochenspiegel - Anzeiger für die Verbandsgemeinde Westerburg
Ausgabe 15/2018
Hauptthemen - Seite 8
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Rattenbekämpfung

In der Zeit vom 12.04.2018 bis 30.04.2018, wird im Bereich der Verbandsgemeinde Westerburg durch die Firma Helmut Diefenbach Bautenschutz GmbH eine planmäßige und flächendeckende Rattenbekämpfung durchgeführt.

Hierfür ist folgendes zu beachten:

1. Alle Grundstückseigentümer, -pächter und -mieter sind verpflichtet, den Mitarbeitern des Bekämpfungsdienstes den Zutritt zu den Befallstellen zu gewähren.

2. Die Mitglieder des Bekämpfungsdienstes sind mit Ausweisen versehen.

3. Nach den Angaben des Robert-Koch-Institutes sind die verwendeten Vertilgungsmittel (Cumarinderivate) für Menschen und Haustiere verhältnismäßig ungefährlich, behalten jedoch ihren vollen Erfolg lange Zeit. Die Rattenköder werden so ausgelegt, dass Kinder und Haustiere nicht mit ihnen in Kontakt kommen können

4. Ratten sind gefährliche Krankheitsträger und können erfolgreich nur gemeinschaftlich bekämpft werden. Die angeordneten Bekämpfungsmaßnahmen dienen ausschließlich den gesundheitlichen und wirtschaftlichen Interessen der Bevölkerung.

Es wird deshalb dringend gebeten, die Mitarbeiter des Bekämpfungsdienstes nach besten Kräften zu unterstützen und alles zu unterlassen, was den Erfolg der Bekämpfungsmaßnahme beeinträchtigen könnte.

Auf Wunsch bringt das mit der Schädlingsbekämpfung beauftragte Unternehmen Rattenköder auch auf Privatgrundstücken aus. Die Kosten für eine Rattenbekämpfung auf einem Privatgrundstück richten sich nach der Größe des Objektes und werden nach Absprache mit dem Schädlingsbekämpfer vor Ort festgelegt. Die Kosten liegen jedoch auf einem weitaus niedrigeren Niveau als bei einer vergleichbaren Einzelbekämpfungsmaßnahme und werden durch den Schädlingsbekämpfer eingezogen.

Verbandsgemeindeverwaltung Westerburg- als örtliche Ordnungsbehörde -