Titel Logo
Wäller Wochenspiegel - Anzeiger für die Verbandsgemeinde Westerburg
Ausgabe 18/2020
Bellingen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Grünabfallcontainer

So bitte nicht!!!

Der Grünabfallcontainer steht seit Freitag, 17.04.2020 wieder zur Verfügung.

Ich möchte nochmals auf nachfolgende Punkte hinweisen.

In den Container dürfen Rasen und Grünschnitt, Laub und kleine Äste bis max. 3 cm Durchmesser eingefüllt werden.

Die Größe des Containers soll aber nicht dazu dienen, komplette Heckenrodungen und ähnliches in den Container zu verbringen.

Bei der Befüllung bitte darauf achten, dass insbesondere Äste nicht sperrig in den Container verbracht werden. Also Äste bitte klein schneiden und nicht wie auf dem Bild zu sehen ist, einfach einfüllen, nach dem Motto, Hauptsache ich bin meinen Grünabfall los!!!

Was auf keinen Fall eingefüllt werden darf, sind Wurzeln, Erdaushub, gemischte Abfälle, Bauschutt, Mischpapier- und Foliensäcke gefüllt mit Rasenschnitt.

Sollten Sie feststellen, dass der Container komplett befüllt ist, bitte den Grünabfall wieder mit nach Hause nehmen. Auf keinen Fall die Grünabfälle neben dem Container ablegen.

Damit der Container auch weiterhin bereitgestellt werden kann, bitte ich dies zu beachten. Vielen Dank!!

Restaurierung Brunnen und Pflege der gemeindlichen Anlagen

Unser rühriger Hausmeister Rudolf Falk hat den Brunnen am DGH einer Grundsanierung unterzogen. Jetzt erstrahlt er in neuem Glanz und kann in Betrieb genommen werden.

Dafür ein herzliches Dankeschön an Rudi nicht nur für die Restaurierung des Brunnens, sondern für seinen unermüdlichen Einsatz für die Gemeinde. Danken möchte ich auch Luis Sauer, er hält den Brunnen sauber.

Um den Brunnen am Gemeindebüro kümmert sich Erwin Henrich.

Ein Blickfang in der Hauptstraße ist unser Ehrenmal, dass dies so ist, dafür sorgt seit vielen Jahren Raimund Benner. Unsere Rentnertruppe Erhard, Reiner, Berthold und Hans-Georg, die aktuell leider nicht in den Einsatz darf, steht immer bereit, wenn es was in der Gemeinde zu tun gibt.

Nur durch diese vielen Helfer ist es möglich, unsere Anlagen innerhalb der Gemeinde zu hegen und zu pflegen.

Dafür darf ich allen im Namen der Gemeinde herzlich danken!

Michael Wisser, Ortsbürgermeister