Titel Logo
Wäller Wochenspiegel - Anzeiger für die Verbandsgemeinde Westerburg
Ausgabe 22/2020
Stadt Westerburg
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

„Lack und Hagelschaden Zentrum Westerburg“ zog in neue Räumlichkeiten

Im Namen der Stadt Westerburg gratulierte Stadtbürgermeister Janick Pape (links) Inhaber Sascha Kurz (2. v. re) und seinem Team zum Umzug in die Adolfstraße. Den guten Wünschen schlossen sich auch die Vertreter des Gewerbevereins Westerburger Land, Silvia Hondrich (rechts) und Marion Wolf (2. v. li.) an.

Stadt und Gewerbeverein gratulierten dem Inhaber und seinem Team

Seit dem 1. April ist ins Gebäude des ehemaligen Autohauses Bach in der Adolfstraße 70 in Westerburg wieder Leben eingezogen. Das „Lack und Hagelschaden Zentrum Westerburg“, das zuvor in der Brückenstraße 10 ansässig war, hat hier innerhalb von Westerburg einen neuen, attraktiven Standort gefunden.

Jetzt besuchte Stadtbürgermeister Janick Pape gemeinsam mit den beiden Vorstandsmitgliedern des Gewerbeverein Westerburger Land, Silvia Hondrich und Marion Wolf, Inhaber Sascha Kurz

„Schön, dass die seit einiger Zeit brachliegende Fläche wieder genutzt wird“, freute sich der Stadtchef und verwies auch auf den Autohändler „ENA-Automobile“, der sich im benachbarten Gebäude niedergelassen hat. „In Westerburg waren schon immer viele Autohäuser und -werkstätten angesiedelt. Es ist schön, dass den Kunden auch zukünftig ein breites Angebotsspektrum zu Verfügung steht.“

Pape wünschte Kurz und seinem sechsköpfigen Team für die Zukunft viel Glück, Erfolg und gute Geschäfte. „Ihr seid ein ausgezeichnetes Unternehmen und sportlich unterwegs“, sprach er die Auszeichnung als Deutscher Polier Vizemeister 2019 an.

Den guten Wünschen schlossen sich auch die Vertreterinnen des Gewerbevereins an, die ebenfalls einen bunten Blumenstrauß verbunden mit den besten Glückwünschen überreichten.

„Die ehemaligen Räumlichkeiten sind uns zu klein geworden“, begründete Sascha Kurz den Umzug in die Adolfstraße. Stolz berichtete er von einer ganz neuen, modernen Lackieranlage, die den höchsten Ansprüchen und Emissionsstandards genüge. Der 39-Jährige ist bereits im 12. Jahr in Sachen Fahrzeugaufbereitung selbständig. Sein kompetenter Rundum-Service bedient alle Marken in Sachen Fahrzeugaufbereitung, Car Detailing und Hagelschäden. Angeboten werden aber auch spezielle Lackierungen, Lackversiegelung, Entfernung von Werbefolien, die Beseitigung von Parkdellen, Ozonbehandlung und die Innenreinigung von Fahrzeugen.

„Wir garantieren hochwertige Arbeit zu fairen Preisen, haben qualifizierte Mitarbeiter und können schnelle Bearbeitungszeiten einhalten“, berichtete Kurz, der auch eine große Auswahl an Original-Ersatzteilen anbietet. Sein Betrieb arbeite mit der neuesten Technik und aktuellsten Erkenntnissen des Berufsstands. Seit dem Jahr 2008 ist er ein vertrauensvoller Ansprechpartner in Sachen Smart und Spot Repair, Fahrzeugaufbereitung Car Detailing Dellentechnik. Neu im Programm ist die Steinschlagreparatur und der Scheibenaustausch sowie Scheibenreparatur bei PKW, LKW und Bus.

Kontakt: Car Care Solution, Inhaber Sascha Kurz, Adolfstraße 70, 56457 Westerburg, Telefon: 02663/2959051 oder 0151/54640890, Mail: car-care-solution@t-online.de. Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr. (Text: Ulrike Preis)