Titel Logo
Wäller Wochenspiegel - Anzeiger für die Verbandsgemeinde Westerburg
Ausgabe 23/2020
Hauptthemen - Seite 4
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Westerwaldbad bleibt vorerst im Stand-By-Modus

Bürgermeister Markus Hof und der Pächter und Betreiber des Westerwaldbades Andreas Gravelius sind in einem Gespräch überein gekommen, das Westerwaldbad zunächst nicht zu öffnen. Auf Grund der Auflagen und der Haftung, die das Land in vollem Umfang auf den Betreiber abwälzt, werden zur Zeit diesbezüglich weitere Vorgehensweisen erarbeitet.

"Ich kann die Entscheidung von unserem Pächter nachvollziehen und unterstütze ihn voll umfänglich. Bei einem durchschnittlichen Besucheraufkommen von 1500 Besuchern pro Tag in einem normalen Sommer und bei einer zulässigen Besucherzahl von ca. 100 Besuchern pro Tag, wenn man als Nutzfläche die Wasserfläche zu Grunde legt, stellt sich klar die Frage der Verhältnismäßigkeit", ergänzt Hof.

Beide hoffen auf das Verständnis der Bevölkerung, da bei Verbesserung der Lage und der Hygienevorschriften, vor allem in Bezug auf die Verantwortlichkeiten, erneut über eine Öffnung beraten wird. In Erwägung wird eine Öffnung zu den Sommerferien gezogen, sodass der Badespaß nicht ganz ins Wasser fällt!