Titel Logo
Wäller Wochenspiegel - Anzeiger für die Verbandsgemeinde Westerburg
Ausgabe 42/2018
Titelseite
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

20 Jahre Theatergruppe fratze im Kopp aus Gemünden

Wer hätte es gedacht, als sich die Theatergruppe fratze im Kopp im Jahr 1998 gegründet hat und das erste Theaterstück in Gemünden spielte, dass sie nun schon ihren zwanzigsten Geburtstag feiert. Was aus einer Laune an der Weihnachtsfeier der Feuerwehr Gemünden entstanden ist, ist und nun schon zum festen kulturellen Programm in der Verbandsgemeinde Westerburg geworden. Weit über 16.000 Zuschauer haben bereits den Weg nach Gemünden gefunden, um die Theatergruppe jährlich bei den Aufführungen im November zu sehen. Aber die Zuschauer kommen nicht nur aus dem Raum Westerburg, nein auch aus Frankfurt, München und Berlin zählen Zuschauer die uns besuchten und jedes Jahr wieder kommen.

Die Theatergruppe aus Gemünden ist froh eine große Fangemeinde zu haben und versucht daher jedes Jahr eine unterhaltsame Komödie auf die Bühne zu bringen. Bereits 18 Produktionen konnten auf die Bühne gestellt werden. Das Ganze ist aber nur möglich wenn man ein gutes eingespieltes Team hat. Ob das Team hinter der Bühne, die sich um den Aufbau und die Fertigstellung der Bühnenbilder kümmern oder das Team der Technik, die sich um Ton und Licht kümmern, nein auch während der Aufführungen sind diese wichtig, auch das Team der Maske, die schon manche Herausforderung gemeistert haben. Das Team von fratze im Kopp ist stolz darauf, dass alle Gründungsmitglieder noch aktiv im Verein tätig sind und auch die Mitglieder der ersten Stunde immer noch dabei sind. Auch stolz sind wir auf unseren Nachwuchs der nach und nach den Weg auf die Bühne findet.

In diesem Jahr sind bereits die zwanzig Jahre erreicht und die Aufgabe der Theatergruppe war es, ein unterhaltsames Stück passend zum Jubiläum zu finden. Der Vorstand und das Team der Regisseure haben hier eine gute Wahl getroffen. Zum Jubiläum wird es wieder einen Bühnenklassiker geben, der auch schon vom Millowitsch-Theater und dem Ohnsorg-Theater gespielt wurden. Im November wird die Premiere von „Die Spanische Fliege“ stattfinden. Die Komödie von Franz Arnold und Ernst Bach wurde von der Theatergruppe noch etwas bearbeitet und wird sicherlich wieder viele „Lachtränen“ vom Publikum abverlangen. Wer den Klassiker noch nicht kennt, bekommt hier jetzt schon mal einen kleinen Vorgeschmack:

In dieser Komödie ist alles anders, als man denkt. Bereits der Titel ist vieldeutig, denn die spanische Fliege ist in diesem Stück kein berüchtigtes Insekt, das, zu Pulver zerrieben, eine sexuell beflügelnde Wirkung hat, sondern eine Tänzerin. Selbst nach 25 Jahren treibt die attraktive Dame dem angesehenen Senffabrikanten Ludwig Klinke noch die Schweißperlen auf die Stirn. Ob Klinke früher einmal von dem Potenzmittel Gebrauch gemacht hat, ist unerheblich, auf jeden Fall hat er sich mit der Tänzerin Rosita alias „spanische Fliege“ mehr als nur eine Nacht vergnügt. Sein damaliger Seitensprung mit Kindesfolge droht nun die Harmonie seiner Ehe zum Einsturz zu bringen. In Heinrich Meisel vermutet er den eigenen unehelichen Nachwuchs. Seine sittenstrenge Gattin Emma, die Präsidentin des Bundes für Mutterschutz, will Meisel zum Schwiegersohn und schwört, dem „Wüstling“ auf die Spur zu kommen. In seiner Panik gibt Klinke die Akten des Falls weiter. Die Sache droht nun an die Öffentlichkeit zu kommen. Doch nicht nur der „Senffabrikant“ gehört zum Kreis der vermeintlichen Väter. Auch Emmas Schwager Alois hat vor 24 Jahren ein Babyfoto von jener Rosita geschickt bekommen und zahlt fleißig Alimente.

Wenn auch Sie herausfinden wollen, wie sich die Situation auflöst und welche Personen noch so ihrem Treiben im Hause Klinke nachgehen, dann kommen sie ab dem 09. November ins Dorfgemeinschaftshaus Gemünden. Weitere Aufführungen sind am 10./16./17./18./23./24.11.2018, jeweils um 20.00 Uhr (Sonntag 18.00 Uhr). Einlass ist eine Stunde vorher. Der Kartenvorverkauf hat gestartet. Karten sind für 8€ (Erwachsene) bzw. 6€ (Kinder bis 16 Jahre) erhältlich bei Eva Wolf (02663-8763) und Sabine Jung (02663-8703) oder mit kostenlosen Versandservice über www.fratze-im-kopp.de bestellbar. Weitere Informationen erhalten sie auch über die Internetseite www.fratze-im-kopp.de oder unter auf Facebook (Facebook/fratze.im.kopp).