Titel Logo
Wäller Wochenspiegel - Anzeiger für die Verbandsgemeinde Westerburg
Ausgabe 45/2019
Hauptthemen - Seite 4
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

„Gold“ und „Silber“ beim Oktoberfest

v. links: 1. Vors. Stephan Kohl, Jan Heinz, Hans-Dieter Kraft

Oellinger Blasmusikanten feierten tolles Oktoberfest und ehrten Mitglieder

Erstmals luden die Oellinger Blasmusikanten am letzten Oktoberwochenende zum einem Oktoberfest in die weiß-blau geschmückte Schulturnhalle in Höhn ein. Schon frühzeitig füllte sich die Halle mit Gästen, Freunden und Fans der Blasmusik. Mit zünftiger volkstümlicher Blasmusik, so wie man es von den „Oellinger“ gewohnt ist, kam bei kühlem Festbier aus dem Fass schnell eine tolle Oktoberfeststimmung auf.

Bei den bekannten Ohrwürmern wie dem „Böhmischen Traum“, der „Böhmischen Liebe“ und den Klassikern „Ein weißer Schwan“ und natürlich „Auf der Vogelwiese“, sang Jung und Alt kräftig mit. Bis kurz vor Mitternacht spielten die Musikantinnen und Musikanten auf. Alle Gäste waren sich am Ende einig : Es war ein schönes und gelungenes Fest!

Das Oktoberfest bot auch einen würdigen Rahmen, um langjährige aktive Musikanten zu ehren.

Zwei Jubilare galt es auszuzeichnen:

Hans-Dieter Kraft erhielt vom Beauftragten des Kreismusikverbandes Josef Görg-Reifenberg für 60 Jahre aktive Musik den Ehrenbrief des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz sowie die „goldene“ Ehrennadel. In 1959 trat er dem Mandolinenclub der „Harmonie Oellingen“ bei und spielte dort die Mandola. Mitte der 1960er Jahre erlernte er noch die Klarinette und ist seit dieser Zeit bei der Blasmusik aktiv. Auch an der Gründung der „Oellinger Blasmusikanten in 1987 war er maßgeblich beteiligt.

Jan Heinz kam 1994 zur Blasmusik und spielt nun seit 25 Jahren das Flügelhorn. Zum „silbernen“ Jubiläum überreichte ihm der 1. Vorsitzenden Stephan Kohl einen Keramikteller mit Widmung.

Dem Dank und dem Wunsch des Vorsitzenden an beide Musikanten, dem Verein und der Musik auch weiterhin die Treue zu halten, schlossen sich auch alle Mitglieder der Kapelle an.