Titel Logo
Wäller Wochenspiegel - Anzeiger für die Verbandsgemeinde Westerburg
Ausgabe 48/2019
Hauptthemen - Seite 5
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Langjährige Blutspender ausgezeichnet

Zu Ehren der fleißige Blutspender begrüßte der DRK-Ortsverein Höhn am

8. November diesen Jahres zahlreiche Gäste in seinem DRK-Heim. Der Erste Vorsitzende Matthias Schell bedankte sich für das große Engagement der zu Ehrenden und bei allen Mitwirkenden für die gute Zusammenarbeit, bei den jährlich insgesamt 10 durchzuführenden Blutspendeterminen in Höhn und Nistertal.

Sein besonderer Dank galt außerdem der neu zusammengeschlossenen Institution Wohlfahrts- und Sozialarbeit (WUS) unter der Leitung von Andrea Leukel und Julia Peuser, dem Jugendrotekreuz (JRK ) und dem aktiven Dienst ohne deren Unterstützung die Blutspendetermine nicht möglich seien.

"Wir sind auf sie angewiesen. Sie sind durch ihr selbstloses Engagement als Blutspender Lebensretter" begrüßte Peter Dobrinoff, Referent für Öffentlichkeitsarbeit des Blutspendedienst - West die Mehrfachspender. Er bedankte sich für die Zeit und Geduld der Blutspenderinnen und Blutspender, sich dem unbedingt notwendigen Procedere bei den Spendenterminen zu unterziehen. Auch der Referent wollte es sich an diesem Abend nicht nehmen lassen, das Ehrenamt besonders hervorzuheben. Sowohl von den Spenderinnen und Spendern als auch von dem DRK-Ortsverein Höhn.

Peter Dobrinoff informierte über aktuelle Themen rund um die Blutspende. So werden täglich 3500 Blutkonserven im rheinland- pfälzischen Einzugsgebiet des Blutspendedienst - West benötigt um den Bedarf abzudecken. Er erläuterte auch wie eine Konserve, die durch differenzierte Weiterverarbeitung bis zu 3 Leben retten kann.

Zusammen mit Andrea Leukel und Julia Peuser, ehrten Matthias Schell und Peter Dobrinoff die langjährigen Blutspender.

Nach der Ehrung wurde der Abend in geselliger Runde, bei einem Abendessen und schönen Gesprächen ausklingen lassen.

Es wurden folgende Personen geehrt:

Für 25-maliges Blutspenden wurden geehrt:

Rita Birk Nistertal), Michaela Böckling (Höhn), Tim Cybinski (Höhn), Tobias Grimm (Höhn), Marion Grindinger (Nistertal), Cornelia Gros (Höhn), Christina Gros (Neustadt), Selina Haferstock (Norken), Ute Hastrich (Lochum), Anja Hecker (Höhn), Andreas Henn (Bellingen), Pia Henn (Bellingen), Daniela Klees (Höhn), Monika Klöckner (Nistertal), Mario Kroll (Unnau), Christian Pause (Höhn), Elke Stahl (Höhn), Marleen Steinebach (Hellenhahn), Gerd Unkelbach (Höhn), Heinz Wagner (Höhn), Vanessa Weber (Höhn), Florian Wehr (Höhn), Oliver Wenzelmann (Unnau), Iveta Weyand (Nistertal)

Für 50-maliges Blutspenden wurden geehrt:

Marco Benner (Niederroßbach), Kathrin von Elbe (Höhn), Ulrike und Thomas Farnschläder (Ailertchen), Brigitte Goede (Höhn), Steven Gotthardt (Neustadt), Susanne Helsper (Höhn), Jens Krämer (Hahn), Michael Müller (Langenbach), Helga Schmidt (Pottum), Ragnar Stahl (Höhn), Andreas Weyand (Nistertal)

Für 75-maliges Blutspenden wurden geehrt:

Werner Dörr (Pottum), Gerlinde Funk, (Fehl- Ritzhausen), Judith Heinz (Höhn), Jörg Hölper (Pottum), Matthias Müller (Höhn), Felix Schuhenn (Nistertal), Rosita Sehr (Hellenhahn), Kerstin Vaupe (Unnau)

Für 100-maliges Blutspenden wurden geehrt:

Reiner Becher (Ailertchen), Andreas Hornickel (Großseifen), Thorsten Polley (Hellenhahn), Verena Zeiler- Hüsch (Nistertal), Fabian Zimmermann (Hachenburg), Peter Zimmermann (Dreisbach), Sabine Zorn- Krämer (Nistertal)

Für 125-maliges Blutspenden wurden geehrt:

Reiner Baldus (Fehl-Ritzhausen), Wolfgang Beyer (Neustadt), Rainer Fischbach (Fehl-Ritzhausen), Lothar Lehnhäuser (Höhn), Horst Schell (Stockhausen-Illfurth)

Für 142 geleistete Blutspenden wurde Erwin Bleser aus Langenhahn geehrt.