Titel Logo
Wäller Wochenspiegel - Anzeiger für die Verbandsgemeinde Westerburg
Ausgabe 6/2020
Hauptthemen - Seite 6
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Einladung zur großen Prunksitzung in Willmenrod

Der Sportverein “Rot-Weiß“ Willmenrod freut sich auf viele große und kleine Narren

Am Samstag, den 8. Februar um 19.11 Uhr lädt der Sportverein “Rot-Weiß“ Willmenrod gemeinsam mit dem Karneval Clubs Willmenrod zu seiner Großen Prunksitzung in die Mehrzweckhalle in Willmenrod ein. Durch das abwechslungsreiche Programm führt Sitzungspräsident Fränkie (Frank Jung).

Die Tanzgruppen des Sportvereins werden ihre neuen Tänze zeigen. Überdies haben sich befreundete Vereine und Tanzgruppe angekündigt und möchten sich auf der Willmenroder Bühne präsentieren. Dazu zählt auch wieder die Garde des Turnvereins „Steh Kopf!“ aus Westerburg. Die Tanzgruppen Bad Marienberg, Gemünden und Härtlingen sowie die Männerballett-Gruppen von Hillscheid und Obersayn werden ebenfalls das Stimmungsbarometer steigen lassen. Zu den Höhepunkten gehört sicher der Einzug des Prinzenpaares aus Neustadt, der zusammen mit seinem Gefolge erwartet wird. Für Abwechslung und Spaß sorgen zudem Büttenreden und Sketch.

Wer noch bei der Großen Prunksitzung dabei sein möchte, der sollte sich noch schnell die Restkarten sichern. Diese können zum Preis von 7,50 Euro pro Stück bei Cornelia Möller unter der Tel.-Nummer 02663/9119525 oder per WhatsApp unter 0175 1923834 bestellt werden. Einlass ist ab 18.11 Uhr.

Buntes Programm bei der Kindersitzung

Am Sonntag, den 9. Februar startet um 15.11 Uhr der Kinderkarneval in der Mehrzweckhalle in Willmenrod. Es erwartet die kleinen und großen Narren ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Sketchen, den Tanzgruppen des SV “Rot-Weiß“ Willmenrod und den Tanzgruppen befreundeter Vereine. Der Einlass ist ab 14.11 Uhr. An diesem Nachmittag dürfen sich die kleinen und großen Jecken aus der Region auf eine tolle Karnevalsparty freuen. Der SV Rot-Weiß Willmenrod als Veranstalter freut sich auf viele Besucher. (Text und Foto: Ulrike Preis)