Titel Logo
Unsere Verbandsgemeinde Linz am Rhein
Ausgabe 29/2019
Hauptthemen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Neue Stellen in der Pflege geschaffen

Creativ Picture

Mit dem Pflegepersonal-Stärkungs-Gesetz hatte der Bundesminister für Gesundheit Jens Spahn den Weg frei gemacht für 13.000 neue Stellen für Fachkräfte in der Pflege. Zwei Stellen sind jetzt in Linz am Rhein geschaffen und besetzt worden. Das Seniorenheim der Verbandsgemeinde Linz am Rhein stellt drei neue Fachkräfte ein. Zwei der neuen Mitarbeiterinnen werden über das Bundesprogramm eingestellt, eine neue Mitarbeiterin ersetzt eine Altenpflegerin, die ab 1. August in Rente geht. Alle drei neuen Mitarbeiterinnen haben im Juni mit gutem bis sehr gutem Ergebnis ihre Abschlussprüfungen als examinierte Altenpflegerinnen abgelegt. Für Heimleiter Ralf Dötsch ist das aus mehreren Gründen ein Anlass zur Freude. Drei junge Leute verstärken sein Pflegeteam. Der Stellenplan ist voll besetzt, die beiden Mitarbeiterinnen, die über das Bundesprogramm finanziert werden, steigen zusätzlich ein. Das Seniorenheim der Verbandsgemeinde Linz ist eine kommunale Einrichtung. Trägerin ist die Verbandsgemeinde Linz am Rhein. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Linz am Rhein Günter Fischer gratulierte den drei Absolventinnen. Weiter betonte er, dass auch mit dem neuem Ausbildungskonzept der generalistischen Ausbildung ab 2020 das Seniorenheim der Verbandsgemeinde einen hohen praktischen Ausbildungsstand gewährleisten werde. Fischer forderte verstärkte Anstrengungen bei der Ausbildung, der Fortbildung und bei berufsbegleitenden Pflegemanagement-Studiengängen. Gesundheitsberufe müssten insgesamt attraktiver werden, um die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung weiter sichern zu können und um junge Männer und Frauen zu gewinnen, die sich für eine Ausbildung als Pflegefachmann oder Pflegefachfrau entscheiden.