Titel Logo
Bad Ems-Nassau aktuell, Ausgabe Bad Ems
Ausgabe 2/2022
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Verabschiedung Ehepaar Wünnenberg

Verabschiedung Wünnenberg v.l.n.r. Stephanie Klein (Personalrat VG), Betina und Franz Wünnenberg, Bürgermeister Uwe Bruchhäuser

Verabschiedung in den Ruhestand

In einer kleinen Feierstunde verabschiedete Bürgermeister Uwe Bruchhäuser die Eheleute Betina und Franz Wünnenberg in den Ruhestand.

Herr Franz Wünnenberg war fast 40 Jahre als Hausmeister der Schillerschule (heute Realschule Plus Bad Ems-Nassau) und der Freiherr-vom-Stein Schule in Bad Ems bei der Verbandsgemeinde Bad Ems (heute Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau) beschäftigt. Frau Betina Wünnenberg war -wie ihr Ehemann, auch seit dem 15.05.1982 als Reinigungskraft und Hausmeisterin in den beiden Schulen beschäftigt. Für viele Schülergenerationen, einige Rektoren und zahlreiche Lehrer waren sie Ansprechpartner. Um- und Anbauten haben sie etliche während ihrer Dienstzeit erlebt und mitgetragen. Die Anforderungen haben sich in den vier Jahrzehnten sicherlich genauso verändert, wie unsere Gesellschaft und nicht immer war der Job ein Zuckerschlecken. Aber auf „Wünnenberg‘s“ war Verlass. Bürgermeister Bruchhäuser bedankte sich für die geleistete Arbeit und das Jahrzehnte lange Engagement für die beiden Schulen.

Die Verbandsgemeinde hat bereits Nachfolger für beide Schulen gefunden und die Eheleute Wünnenberg werden auch im Ruhestand bei Rückfragen gerne weiterhelfen.

Aufgrund der derzeitigen Situation konnte Bürgermeister Bruchhäuser das Präsent der Verbandsgemeinde nur im kleinen Kreis, im Beisein der stellvertretenden Personalratsvorsitzenden der Verbandsgemeinde, Frau Stephanie Klein überreichen.

Bürgermeister Bruchhäuser bedankte sich nochmals für die geleistete Arbeit und wünschte Herrn und Frau Wünnenberg für die Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit. Weiter bedankte er sich bei ihnen für die Einarbeitung des Nachfolgers und die Bereitschaft, im Bedarfsfall zur Verfügung zu stehen.

Den Wünschen schloss sich auch Frau Klein als Vertreter des Personalrats der Verbandsgemeinde Bad Ems-Nassau an.