Titel Logo
Bad Ems-Nassau aktuell, Ausgabe Bad Ems
Ausgabe 2/2022
Behördliche Nachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Schulanmeldungen Rhein-Lahn-Kreis

Berufsbildende Schule Lahnstein

und Nicolaus-August-Otto-Schule, Berufsbildende Schule Diez

sowie Realschule+ und Fachoberschule, Katzenelnbogen

An den Berufsbildenden Schulen Lahnstein und Nicolaus-August-Otto-Schule Diez sowie Realschule+ Katzenelnbogen werden für das Schuljahr 2022/2023 nach den Sommerferien Schülerinnen und Schüler für die nachstehend genannten Schulformen aufgenommen:

Berufsbildende Schule Lahnstein

1. Berufsvorbereitungsjahr

(verpflichtend für alle Schüler, die kein Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis nachweisen und die Berufsreife nicht erreicht haben)

Dauer: Ein Jahr in Vollzeitform (kann in der Regel nicht wiederholt werden).

Abschluss:

Das Abschlusszeugnis des BVJ schließt die Qualifikation der Berufsreife (Hauptschulabschluss) mit ein.

2. Berufsfachschule I

- zur Erlangung beruflicher Grundbildung -

a) Fachrichtung: Wirtschaft und Verwaltung

Berufsgruppe: Büro und Handel

b) Fachrichtung: Gewerbe und Technik

Berufsgruppe: Alle technischen Berufe aus Industrie und Handwerk

c) Berufsgruppe: Fachrichtung Ernährung und Hauswirtschaft/Sozialwesen

Aufnahmevoraussetzungen/Schulbesuchspflicht:

Abschlusszeugnis der Berufsreife oder ein gleichwertiges Zeugnis. Schulbesuchspflicht für alle Schülerinnen und Schüler mit Berufsreife, die nicht in einem Ausbildungsverhältnis oder Arbeitsverhältnis stehen und noch schulpflichtig sind.

Dauer: 1 Jahr

Abschluss:

Schülerinnen und Schüler, die die Berufsfachschule I erfolgreich abgeschlossen haben, erhalten ein Zertifikat über den Erwerb beruflicher Grundkompetenzen und eine Dokumentation der Leistungen in den berufsübergreifenden Fächern.

Nach der Berufsfachschule I kann bei entsprechenden Leistungen (Notendurchschnitt 3,0 und in zwei Fächern Mathematik/Deutsch/Englisch mind. befriedigende Leistungen) die Berufsfachschule II, die mit dem qualifizierten Sekundarabschluss I (Mittlere Reife) abschließt, besucht werden.

3. Berufsfachschule II

Fachrichtung: Betriebswirtschaft

Gewerbe und Technik

Ernährung und Hauswirtschaft/Sozialwesen

Aufnahmevoraussetzungen:

In der Dokumentation der Leistungen in den berufsübergreifenden Fächern (Deutsch, Englisch, Mathematik) der BF I mindestens 3,0 und in zwei dieser Fächer mind. befriedigende Leistungen sowie in den Praxismodulen der BF I mindestens ausreichende Leistungen.

Dauer: 1 Jahr

Abschluss: Qualifizierter Sekundarabschluss I (Mittlere Reife)

4. Zweijährige höhere Berufsfachschule (HBF)

4.1 Fachrichtung: Wirtschaft

Aufnahmevoraussetzungen:

Qualifizierter Sekundarabschluss I (Mittlere Reife)

Dauer: 2 Jahre

Abschluss:

- Führt zu einer vollschulischen beruflichen Ausbildung mit dem Abschluss als „Staatlich geprüfte/r kaufmännische/r Assistent/in“.

- Berechtigt in Verbindung mit dem Wahlangebot Fachhochschulreifeunterricht und der Fachhochschulreifeprüfung zum Studium an einer Fachhochschule/Hochschule.

4.2 Fachrichtung: Polizeidienst und Verwaltung

Aufnahmevoraussetzungen:

- Qualifizierter Sekundarabschluss I (Mittlere Reife)

- 25. Lebensjahr bei Eintritt in den Bildungsgang noch nicht vollendet

- Mindestgröße 162 cm

- Besondere gesundheitliche Anforderungen für den Polizeidienst

- Bestehen eines Eignungstestes bei der Polizei

- Nicht vorbestraft

Dauer: 2 Jahre

Abschlüsse:

- führt zu einer vollschulischen beruflichen Ausbildung mit dem Abschluss „Staatlich geprüfte/r Assistent/in für Polizeidienst und Verwaltung

- berechtigt in Verbindung mit der Fachhochschulreifeprüfung und einem gelenkten Praktikum zum Stu-dium an einer Fachhochschule/Hochschule

- Mit der Aufnahme an unserer Schule erhalten die Schüler eine Einstellungsgarantie bei der Polizei und eine direkte Übernahme nach Abschluss der schulischen Prüfungen und einem Praktikum in den Vorbereitungsdienst für den gehobenen Polizeidienst (Polizeikommissaranwärter/in) unter folgenden Voraussetzungen:

○ Notendurchschnitt der Fachhochschulreifeprüfung nicht schlechter als 3,2

○ Polizeidiensttauglichkeit

○ Straffreiheit, kein laufendes Ermittlungsverfahren

4.3 Fachrichtung: Mechatronik

Aufnahmevoraussetzungen:

Qualifizierter Sekundarabschluss I (Mittlere Reife)

Dauer: 2 Jahre

Abschluss:

- führt zu einer vollschulischen beruflichen Ausbildung mit dem Abschluss als „Staatlich geprüfte/r automatisierungstechnische/r Assistent/in“

- berechtigt in Verbindung mit dem Wahlangebot Fachhochschulreifeunterricht und der Fachhochschulreifeprüfung zum Studium an einer Fachhochschule/Hochschule

5. Berufsoberschule I (BOS I)

in Vollzeitform, Fachrichtung Technik und Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung

Aufnahmevoraussetzungen:

- Qualifizierter Sekundarabschluss I (Mittlere Reife)

- eine dem jeweiligen Bildungsgang entsprechende abgeschlossene Berufsausbildung oder eine mindestens fünfjährige einschlägige Berufstätigkeit

- Abschlusszeugnis der Berufsschule.

Dauer: 1 Jahr

Abschluss: Fachhochschulreife

6. Berufsoberschule II (BOS II)

in Vollzeitform, Fachrichtung Technik und Fachrichtung Wirtschaft

Aufnahmevoraussetzungen:

- Abschlusszeugnis der Berufsoberschule I (BOS I) bzw. der Fachoberschule (Vollzeit, Teilzeit)

- Assistentenabschlusszeugnis der Höheren Berufsfachschule (HBF) einschl. der Fachhochschulreife

- Gleichwertig anerkannte Fachhochschulreife (gymnasiale Oberstufe 12. Klasse und ein einjähriges Praktikum)

Dauer: 1 Jahr

Ziel der Berufsoberschule II:

Die Berufsoberschule II (BOS II) führt in einem einjährigen Bildungsgang in Vollzeitform

a) zur allgemeinen Hochschulreife (Voraussetzung zweite Fremdsprache)

b) zur fachgebundenen Hochschulreife (ohne zweite Fremdsprache)

7. Fachschule für Technik

Fachrichtung Informatik, Schwerpunkt Betriebsinformatik

Teilzeit: Diese berufsbegleitende Weiterbildung über vier Jahre in Teilzeitform führt zum/zur Staatlich anerkannten Techniker/in, Fachrichtung Betriebsinformatik

Vollzeit: Diese Weiterbildung über zwei Jahre führt zum/zur Staatlich anerkannten Techniker/in, Fachrichtung Betriebsinformatik.

Aufnahmevoraussetzungen:

Hauptschulabschluss, abgeschlossene Berufsausbildung (Ausbildungsberuf IT-, Elektro- oder Metalltechnik) sowie zweijährige Berufserfahrung (kann während der 4jährigen Ausbildung erworben werden).

Abschluss: Staatlich geprüfte/r Techniker/in

Die Anmeldungen für das Schuljahr 2022/2023 müssen bis zum 1. März 2022 erfolgen.

Ausnahme: Berufsvorbereitungsjahr

Berufsfachschule I

Fachschule für Betriebsinformatik

Der Unterricht beginnt am 5. September 2022.

Weitere Auskünfte erteilt das Sekretariat der Berufsbildenden Schule,

Schulstraße 2-4, 56112 Lahnstein.

Tel.: 02621/9423-0 / e-mail: buero@bbs-lahnstein.de / Internet: www.bbs-lahnstein.de