Titel Logo
Verbandsgemeinde Bad Ems aktuell
Ausgabe 31/2019
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

VG Bad Ems - Feuerwehrgerätehaus Nievern Neubau

Bauherr:

Verbandsgemeinde Bad Ems - Nassau

Bleichstraße 1, 56130 Bad Ems

Bauort: Schulstraße, 56132 Nievern

Leistungsumfang:

Im Rahmen des Neubaus eines Feuerwehrgerätehauses werden die rohbauarbeiten ausgeschrieben.

G01 Rohbau ELViS ID Nr. E72393343

Bruttorauminhalt 1100 m³,

750m³ Erdaushub, Baugrubenverbau,

190 m² tragende Bodenplatte,

Kellerwände teilweise aus Beton, sonstige Außenwände in wärmdämmendes Mauerwerk, tragende Innenwände in Mauerwerk,

100 m² Geschossdecke über dem EG

Ausführungszeitraum: Beginn: frühestmöglich, spätestens bis Ende März 2020

Dauer: drei Monate

Submission: 05.09.2019

Das oben genannte Bauvorhaben wird nach VOB/A öffentlich ausgeschrieben. Vergabestelle ist die Verbandsgemeindeverwaltung Bad Ems - Nassau, Bleichstraße 1, 56130 Bad Ems, Tel.: 02603 / 793-0, Fax.: -175, E-Mail: bauen@vgben.de. Dort werden auch Auskünfte zur Maßnahme erteilt.

Die Angebotsunterlagen können ab dem 03-08-2019 unter www.subreport.de unter der jeweiligen ELViS ID Nr.

eingesehen und heruntergeladen werden. Eine Schutzgebühr hierfür wird nicht erhoben.

Die Angebotseröffnung findet bei der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Ems - Nassau, Bleichstraße 1 (Nebengebäude), 56130 Bad Ems, Zimmer 06 oder elektronisch unter www.subreport.de statt. Bei der Angebotseröffnung dürfen nur die Bieter und ihre Bevollmächtigten anwesend sein.

Die Angebote sind in deutscher Sprache abzufassen. Nebenangebote werden nur in Verbindung mit einem Hauptangebot zugelassen. Das Ausarbeiten der Angebote und evtl. Nebenangebote, Sondervorschläge o. ä. wird nicht vergütet, die eingereichten Unterlagen werden nicht zurückgegeben.

Der Auftrag wird nur an solche Firmen erteilt, die nachweislich die erforderliche Fach- und Sachkunde sowie Erfahrung in vergleichbaren Arbeiten besitzen. Der Auftraggeber behält sich vor, vom Bieter Unterlagen gemäß § 6 (3) VOB/A nachzufordern. Weiterhin wird der Auftrag nur an solche Bieter vergeben, die sich schriftlich verpflichten, die am Einsatzort geltenden tarifvertraglichen Bestimmungen einzuhalten. Diese Verpflichtung gilt auch für Subunternehmer. Der Zuschlag wird auf das nach § 16 VOB/A wirtschaftlichste Angebot erteilt.

Die Zuschlags- und Bindefrist endet nach 56 Tagen.

Zahlungen erfolgen gemäß VOB/B. Ab einer Auftragssumme von 250.000,- Euro sind von der Auftragssumme 5 % Sicherheit für die Vertragserfüllung und nach Abnahme der Leistung 3 % von der Abrechnungssumme als Sicherheit für die Mängelgewährleistung zu stellen.

Vergabeprüfstelle ist die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems.

Bad Ems, den 25.07.2019 — In Vertretung:
Verbandsgemeindeverwaltung  — Birk Utermark,
Bad Ems - Nassau — Beigeordneter