Titel Logo
Verbandsgemeinde Bad Ems aktuell
Ausgabe 46/2019
Behördliche Nachrichten
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Der besondere Kinoabend

Die Gleichstellungsbeauftragten des Rhein-Lahn-Kreises, der Stadt Lahnstein, der Verbandsgemeinde Loreley sowie der Zonta-Club Koblenz I veranstalten am Gedenktag „NEIN zu Gewalt an Frauen“ zum Thema „Starke Frauen im Film“

DAS MÄDCHEN WADJDA

Mittwoch, 27. November 2019, 18 Uhr im Kino Lahnstein

Wadjda (Waad Mohammed) ist ein zehnjähriges Mädchen und lebt in Riad.

Jeden Morgen wirft sie sehnsüchtig Blicke auf ein grünes Fahrrad, das in einem Spielzeuggeschäft angeboten wird. Doch Mädchen in Saudi-Arabien ist es untersagt, mit dem Rad zu fahren und ohnehin fehlt Wadjda das nötige Geld.

Trotzdem will sie sich diesen Traum um jeden Preis erfüllen. Als ihr Plan, mit der verbotenen Verkauf von selbstgemachten Mixtapes auf dem Pausenhof zu Geld zu kommen auffliegt, droht ihr sogar der Verweis von der Schule. Einen letzten Trumpf hält sie aber noch in der Hand: Sie will den Koran-Rezitationswettbewerb gewinnen, der mit einem hohen Preisgeld dotiert ist. Ganz von ihrem Wunsch beseelt verschließt sie die Augen vor den Problemen ihrer Mutter (Reem Abdul-lah): Wadjdas Vater steht kurz davor, sich eine weitere Ehefrau zu nehmen.

Der 25. November ist seit 1999 ein Internationaler Gedenktag der Vereinten Nationen.

Seit dem Jahr 2001 beteiligt sich die Gleichstellungsstelle des Rhein-Lahn-Kreis an der dazu von „TERRE DES FEMMES initiierten bundesweit stattfindenden Fahnenaktion „NEIN zu Gewalt an Frauen.“ Dazu wird an möglichst vielen Städten und Orten deutschlandweit die speziell dafür entworfene Fahne gehisst. So auch stets im Kreishaus.

Der Gedenktag am 25.November geht zurück auf den Todestag der drei Schwestern

Mirabal: Sie waren aufgrund ihres Kampfes gegen die Diktatur in ihrem Land vom Geheimdienst der Dominikanischen Republik verhaftet, gefoltert und ermordet worden.

Seitdem gilt ihr Widerstand auch als Symbol für die Frauenrechtsbewegung.

Eintritt: 6,-- €, ermäßigt: 4.-- €

Weitere Informationen

Gleichstellungsstelle des Rhein-Lahn-Kreises:

Dorothee Milles Ostermann, Tel. 02603/972-285,

gleichstellung@rhein-lahn.rlp.de

Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Loreley

Ute Löhr, Tel.: 06771/919-264, u.loehr@vg-loreley.de