Titel Logo
Verbandsgemeinde Bad Ems aktuell
Ausgabe 48/2019
Amtlicher Teil
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Öffentliche Ausschreibung nach VOB/A

Erneuerung der Kanalleitung und Wasserleitung in der Straße „Dr. Haupt-Weg“ in der Stadt Nassau

Bauherr: Verbandsgemeindewerke Bad Ems - Nassau

Koppelheck 26, 56377 Nassau

Leistungsumfang:

Kanal- und Wasserleitungsbauarbeiten „Dr. Haupt-Weg“ (AG VGW Bad Ems - Nassau)

Erneuerung MW-Kanal mit DA 250 PP in 1,80-2,0m Tiefe rd. 96 m

Schächte DN 800 PP 4 Stück

Erneuerung/Umbindung von Kanalhausanschlüssen 8 Stück

Erneuerung der Wasserleitung in DN 100 GJS rd. 100 m

Erneuerung von Wasserhausanschlüssen 6 Stück

inkl. dem Einbau von bauseits gestellten Formteilen, Schieber, Hydranten und den Erdarbeiten, dem Straßenaufbruch, der Oberflächenwiederherstellung sowie die Erneuerung der bitu. Schichten und Nebenarbeiten.

Das oben genannte Bauvorhaben wird nach VOB/A öffentlich ausgeschrieben. Vergabestelle ist die Verbandsgemeindeverwaltung Bad Ems - Nassau, Bleichstraße 1, 56130 Bad Ems, Tel.: 02603 / 793-0, Fax.: -175, E-Mail: bauen@vgben.de. Dort werden auch Auskünfte zur Maßnahme erteilt und können zusätzliche Unterlagen eingesehen werden. Die Angebotsunterlagen können unter www.subreport.de, ELViS ID E23335393

eingesehen und heruntergeladen werden. Eine Schutzgebühr hierfür wird nicht erhoben.

Submissionstermin: 18.12.2019 - 11:00 Uhr

Die Angebotseröffnung findet bei der Verbandsgemeindeverwaltung Bad Ems - Nassau, Bleichstraße 1A, 56130 Bad Ems, Raum 06 (Nebengebäude Bleichstraße 1A) oder elektronisch unter www.subreport.de statt. Bei der Angebotseröffnung dürfen nur die Bieter und ihre Bevollmächtigten anwesend sein. Die Angebote sind in deutscher Sprache abzufassen. Nebenangebote sind nicht zugelassen. Das Ausarbeiten der Angebote und evtl. Nebenangebote, Sondervorschläge o. ä. wird nicht vergütet, die eingereichten Unterlagen werden nicht zurückgegeben.

Der Auftrag wird nur an solche Firmen erteilt, die nachweislich die erforderliche Fach- und Sachkunde sowie Erfahrung in vergleichbaren Arbeiten besitzen.

Der Auftraggeber behält sich vor, vom Bieter Unterlagen gemäß § 6a VOB/A nachzufordern. Weiterhin wird der Auftrag nur an solche Bieter vergeben, die sich schriftlich verpflichten, die am Einsatzort geltenden tarifvertraglichen Bestimmungen einzuhalten. Diese Verpflichtung gilt auch für Subunternehmer.

Der Zuschlag wird auf das nach § 16d VOB/A wirtschaftlichste Angebot erteilt. Die Zuschlags- und Bindefrist endet am 28.02.2020. Die Baumaßnahme ist bis zum 31.08.2020 fertigzustellen, wobei die Arbeiten erst im April aufgenommen werden können. Die Arbeiten sind ohne Unterbrechung fertig zu stellen.

Zahlungen erfolgen gemäß VOB/B. Vergabeprüfstelle ist die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises, Insel Silberau 1, 56130 Bad Ems.

Nassau, den 22.11.19  —  Uwe Bruchhäuser,
Verbandsgemeindeverwaltung Bad Ems - Nassau  —  Bürgermeister