Titel Logo
Nassauer-Land - Heimat- u. Bürgerzeitung der Verbandsgemeinde Nassau
Ausgabe 1/2018
Hauptthemen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Hauptthemen

Verehrte Bürgerinnen und Bürger,

meine Damen und Herren,

wir sind alle gut im Jahr 2018 angekommen!

Und obwohl das Überschreiten der kalendarischen Jahresgrenze seit Einführung des gregorianischen Kalenders im Jahr 1582 eigentlich nichts weiter als ein technokratischer Akt ist, verbinden sich mit dem Beginn eines neuen Jahres immer wieder Hoffnung, Zuversicht und Erwartungen.

Was sind Ihre und meine Erwartungen für das Jahr 2018?

Nun, da geht die Bandbreite sicher weit auseinander. Im privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Umfeld gibt es unendliche Möglichkeiten seine individuellen Erwartungen zu definieren. Spannend wird es dann, wenn die Erwartungshaltung noch mit eigenen, meist guten Vorsätzen garniert wird.

Auch wenn uns die Medien tagtäglich mit schockierenden Bildern aus Krisenregionen der Welt konfrontieren, auch wenn es Regierungen und Staatslenker gibt, die gegenwärtig mit dem Feuer einer atomaren Auseinandersetzung spielen, auch wenn der Gemeinschaftsgedanke innerhalb der Mitgliedsländer der Europäischen Union schon deutlich ausgeprägter war, dürfen wir für das Jahr 2018 erhoffen und erwarten, dass uns das 73. Jahr in Folge ohne kriegerische Auseinandersetzungen in Mitteleuropa beschert wird. Keine Selbstverständlichkeit, wie uns die Geschichte lehrt. Allerdings DIE entscheidende Grundlage für unser Zusammenleben in Wohlstand.

Wir sollten auch weiterhin alles daransetzen, diese Grundlage zu erhalten und zu pflegen. Das Erstarken von politischen Kräften am linken und rechten Rand des politischen Spektrums sowohl in Deutschland als auch unseren Nachbarstaaten - meist aus kurzsichtigen Motiven und als Denkzettel gemeint - ist sicherlich der falsche Weg Stabilität zu sichern!

Dabei sind die wirtschaftlichen Eckdaten gegenwärtig für Bund, Länder und Kommunen zu gut, wie sie es nie seit Entstehen der Bundesrepublik waren.

Übrigens, eine Erkenntnis, die nicht nur den öffentlichen Sektor begünstigt. Auch Unternehmen und private Haushalte profitieren in der Regel an dieser Entwicklung nachhaltig und spürbar.

Für unsere Verbandsgemeinde jedenfalls kann ich sagen, dass die volkswirtschaftlichen Leistungen der Bürgerinnen und Bürger sowie unserer Unternehmen über die Einnahmen der Ortsgemeinden bei uns angekommen sind. Nie in der Geschichte unserer Gemeinde hatten wir absolut und real höhere Erträge durch Transferleistungen als in 2018.

Die Verbandsgemeinde Nassau kann im 5. Jahr in Folge durch Erträgnisse soviel erwirtschaften, dass nicht nur die laufenden Ausgaben gedeckt sind, sondern auch der komplette natürliche Verlust an Werten abgefangen werden kann. Aufgrund dieser soliden Haushaltslage sind in 2018 keine Kreditaufnahmen eingeplant und es können gleichzeitig Investitionen in die Zukunft, wie der Neubau der Kindertagesstätte Nassau oder der Umbau eines Hart- in einen Kunstrasenplatz auf der Zentralen Sportanlage in Angriff genommen werden.

Und trotzdem ist es bittere Gewissheit, dass das Jahr 2018 das Ende der 1972 entstandenen Verbandsgemeinde Nassau mit sich bringen wird. Ab 2019 wird es dann mit den Ortsgemeinden, die heute im Verbund zur Verbandsgemeinde Bad Ems zusammengeschlossen sind, gemeinsam weitergehen.

Es bleibt der Geschichte überlassen, diesen für das Nassauer Land einschneidenden Vorgang, zu bewerten. Fakt ist allerdings, dass die von einer damaligen Landesregierung ersonnenen Vorgaben, die die Anerkennung durch den damaligen Landtag erfahren haben, und auch weiterhin Richtschnur der aktuellen Landesregierung sind, uns keine andere Wahl ließ, als eine (freiwillige) Fusion einzugehen. Es ist die Aufgabe der örtlich Verantwortlichen in Gegenwart und Zukunft aus diesen Vorgaben das Beste für die Menschen in unserer Heimat zu machen.

Auch für mich persönlich hält das Jahr 2018 Neuerungen bereit. Mit Ablauf des Jahres 2017 endete meine 2. Amtszeit als Ihr Bürgermeister unserer Verbandsgemeinde. Es macht wenig Sinn für das Übergangsjahr 2018 die Bevölkerung zu einer Neuwahl eines Bürgermeisters zu bemühen. Deshalb hat sich die Landesregierung und der Landrat entschieden, mich für das Übergangsjahr 2018 zu einer beauftragten Person zu bestellen, die mit den Aufgaben des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Nassau betraut ist. Dank zolle ich den Mitgliedern des Verbandsgemeinderates, die mich einstimmig für diese, auf das Jahr 2018 begrenzte Aufgabe, vorgeschlagen haben.

Zum Abschluss wünsche ich Ihnen für das neu begonnene Jahr, dass sich Ihre individuellen Erwartungen, Wünsche und Hoffnungen voll erfüllen und wir gemeinsam bei bester Gesundheit das Leben genießen können. Möge das Jahr 2018 Ihnen und uns allen in bester Erinnerung bleiben!

Diese Wünsche spreche ich nicht nur im eigenen Namen, sondern auch im Auftrag meiner Kolleginnen und Kollegen Ortsbürgermeister und auch der Beschäftigten Ihrer Verbandsgemeindeverwaltung aus, die sich mit den gewählten Vertretern im neuen Jahr wieder engagiert für Sie einsetzen, dass wir uns alle hier an Lahn, Taunus und Westerwald auch in Zukunft wohlfühlen.

IhrUdo RauBeauftragte Personder VG Nassau