Titel Logo
Kleeblatt - Amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Bendorf
Ausgabe 23/2020
Stadt Bendorf
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

„CORONZERTE“ für vier Ohren

Mini-Konzerte mit zeitgenössischer Musik für zwei Zuhörer

BENDORF. -psi- Eva Zöllner, spielt am Sonntag, 14. Juni 2020, von 11 - 20 Uhr besondere Konzerte im ehemaligen Direktorenhaus der Sayner Hütte. In Zeiten wie diesen macht die Kultur Zwangspause. Aber Not macht erfinderisch, und unter dem Motto „Kulturspritze - eine Dosis Musik gegen die Krise“ lädt die Akkordeonistin Eva Zöllner zu einem Format ein, bei dem Sie sicher und kontaktlos ein zwanzigminütiges Konzert ganz für sich allein erleben können. Und das mit abenteuerlicher Musik von heute. Dabei wird die Einschränkung zum Konzept gemacht und pro Konzert gibt es immer nur zwei Zuhörer, es wird also eine ganz exklusive Angelegenheit. Und das Beste daran ist: Sie selbst können das Programm mitgestalten, denn es entsteht durch ein ausgeklügeltes Wunschkonzept, mit dem jeder Zuhörer sein ganz persönliches Konzert zusammenstellen kann. „Was vermissen Sie im Moment am meisten?“ fragt Eva Zöllner und hat passend zu den möglichen Antworten Musikstücke aus ihrem aktuellen Repertoire ausgewählt. Die Interpretin verschafft Ihnen mit ihrem Instrument also je nach Wunsch eine Extra-Dosis Nostalgie, Exotik, Experiment, Freiheit, Kultur, Harmonie oder Kontemplation, und ein bisschen Überraschung ist auch immer dabei.

Die Teilnehme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Treten Sie in Kontakt unter eva@eva-zoellner.de oder 0177 58 30 80. Weitere Infos finden sich unter http://www.lauschvisite.de/lauschvisiten/coronzerte-fuer-vier-ohren. Mit einer Spende unterstützen Sie die Musikerin und die Gastgeber.

Eva Zöllner, ist die Macherin der Konzertreihe „Lauschvisite“ in Montabaur. Als international renommierte Neue-Musik-Spezialistin ist sie normalerweise 200 Tage im Jahr rund um den Globus unterwegs. Corona hat sie ausgebremst, von einem Moment zum anderen von 100 auf Null. Nun ist sie daheim im Westerwald und macht das Beste draus. Aber wie so viele Kulturschaffende blickt sie auf mindestens sechs Monate kompletten Wegfall ihrer Arbeit und Einnahmen und sucht daher kreativ nach neuen Formaten, um weiter extravagante Konzerterlebnisse zu ermöglichen.