Titel Logo
Kleeblatt - Amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Bendorf
Ausgabe 27/2020
Polizeibericht
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Verkehrskontrollen

In der Nacht von Donnerstag, 25.06.2020, auf Freitag, 26.06.2020, wurde durch die Polizeiinspektion Bendorf Verkehrskontrollen mit der Zielrichtung Alkohol und Drogen im Straßenverkehr durchgeführt. Zunächst wurde gegen 22:45 Uhr im Bereich der Hauptstraße in Bendorf, ein 45-jähriger Fahrzeugführer kontrolliert, bei dem deutlicher Atemalkoholgeruch festgestellt werden konnte. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1 Promille. Der Fahrzeugführer wurde zwecks weiterer Maßnahmen zur Dienststelle sistiert. Ihn erwartet ein Bußgeld sowie ein Monat Fahrverbot.

In der Nacht von Freitag, 26.06.2020, auf Samstag, 27.06.2020, wurden durch die Polizeiinspektion Bendorf verstärkte Kontrollmaßnahmen mit der Zielrichtung Alkohol und Drogen im Straßenverkehr durchgeführt. Zunächst konnte durch die Beamten gegen 21:50 Uhr ein Fahrradfahrer in der Hüttenstraße in Bendorf festgestellt werden, der komplett unbeleuchtet auf dem Bürgersteig unterwegs war. Bei der im Anschluss durchgeführten Kontrollmaßnahme zeigte sich der 31-Jährige aus der Verbandsgemeinde Vallendar zunehmend nervöser. Auf Nachfrage räumte er ein, vor wenigen Minuten Amphetamin konsumiert zu haben. Bei einer im Anschluss durchgeführten Durchsuchung der Person konnte ein "Snief-Röhrchen" mit frischen Amphetamin-Anhaftungen aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen den jungen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Gegen 22:08 Uhr wurden die Beamten über einen Verkehrsrowdy in der Hauptstraße in Bendorf in Kenntnis gesetzt. Zeugen berichteten aufgeregt, dass ein junger Fahrzeugführer viel zu schnell und mit waghalsigen Fahrmanövern durch die Ortslage Bendorf unterwegs sei. Der Fahrzeugführer konnte mit zwei weiteren Mitinsassen im Rahmen der Fahndung angetroffen werden. Vor dem Fahrzeug, auf dem Boden liegend, konnte durch die Beamten ein Tütchen mit Cannabis aufgefunden und sichergestellt werden. Nach Sachverhaltsvortrag bei der Staatsanwaltschaft in Koblenz wurde die Beschlagnahme des Führerscheins angeordnet. Dem komplett uneinsichtigen Fahrzeugführer, der auch noch unter dem Einfluss von Alkohol unterwegs war, wurde im Anschluss eine Blutprobe auf der Dienststelle entnommen. Gegen den Fahrzeugführer wurde u.a. eine Strafanzeige wegen Verbotenen Kraftfahrzeugrennen gemäß § 315 d eingeleitet.