Titel Logo
Kleeblatt - Amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Bendorf
Ausgabe 28/2019
Polizeibericht
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Trunkenheit im Verkehr - Unfallstelle gesucht

Am Samstagabend gegen 22.00 Uhr wurde der Polizei in Bendorf mitgeteilt, dass auf der BAB 48, Nähe Bendorf, ein PKW Ford mit starken Schlangenlinien geführt wurde. Der mitteilende Zeuge folgte im Anschluss dem Fahrzeug, wobei er im Bendorfer Innenstadtbereich den Sichtkontakt zum Fahrzeug verlor. Er konnte jedoch die Fahrzeugführerin beschreiben. Im Rahmen büromäßiger Ermittlung konnte eruiert werden, dass der betroffene PKW regelmäßig nicht durch die Halterin, sondern durch eine 44-jährige Bendorferin genutzt wird. Deren Wohnanschrift wurde im Anschluss durch die Polizei aufgesucht, wo diese auch angetroffen werden konnte. Hierbei wurde festgestellt, dass die Zeugenbeschreibung der Fahrerin auf die 44-jährige Bendorferin zutraf. Das betroffene Fahrzeug konnte ebenfalls an der Adresse vorgefunden werden und wies frische Unfallschäden im Bereich der rechten Fahrzeugseite auf. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei der vermeintlichen Fahrzeugführerin einen Wert von 1,55 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen und ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen in Hinblick auf die Unfallstelle, an welcher die festgestellten Schäden entstanden sind, dauern an. Die Fahrzeugführerin machte dazu keine Angaben.