Titel Logo
Kleeblatt - Amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Bendorf
Ausgabe 41/2017
Aus dem Rathaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

„Plätzchen, Punsch und Pulverschnee“ 2017 fast ausverkauft

Der Vorverkauf für das Weihnachtstheater 2017 „Plätzchen, Punsch und Pulverschnee“ ist dieses Wochenende gestartet und das Museumsteam musste bald feststellen, dass Dreiviertel der fast 2.000 Karten bereits verkauft sind.

Nach 10 erfolgreichen Jahren gibt das beliebte Weihnachtstheater im Rheinischen Eisenkunstguss-Museum seine letzte Vorstellung. Die Zukunft von den bekannten und liebgewonnenen Bewohnern des Hauses des Hüttendirektors in Sayn, steht buchstäblich in den Sternen. Und so lautet der Titel zur finalen Folge: „Sterne sind mir Schnuppe“!

Das denkt sich auch das quirlige Hausmädchen Mariechen, während sie den prächtigen Weihnachtsbaum in der Halle funkelnd schmückt. Denn zwischen Zimt- und blühenden Weihnachtssternen hängt der weiße Brautschleier und verkündet sichtbar die frohe Botschaft. Mariechen`s Traum von einer Hochzeit mit ihrem Dauerverlobten Jupp wird endlich wahr. Was für ein Geschenk, dass ausgerechnet in diesem Jahr zum Fest der singende und allseits beliebte Cousin der Gnädigen Frau zu Gast in Sayn ist.

Während die Gäste seinen stimmungsvollen Weihnachtsliedern und den instrumentalen Klängen des trinkfreudigen Oberpförtners lauschen, hört Mariechen nur auf ihr Herz. Sie wird das herrschaftliche Haus in der Abteistraße Nr. 1 für immer verlassen und ihre kleine, geliebte Küche gegen ein Leben mit Jupp tauschen. Doch was hält die moralisch stets tadellose Gnädige Frau von der Verbindung mit einem Sozialdemokraten, wird sie nur Aussteuer, oder auch ihren Segen geben? Gelingt es dem charmanten Cousin trotz der turbulenten Veränderungen den Weihnachtsfrieden zu bewahren? Und bleibt der begehrte Oberpförtner trotz aller Versuchungen Vorsitzender des Katholischen Junggesellenvereins?

Ob die Hochzeit und der Heilige Abend unter einem guten Stern stehen ist somit ungewiss, aber mit Sicherheit werden die Gäste Zeuge einer unvergesslichen weißen Weihnacht, ob mit oder ohne Pulverschnee.

Termine „Plätzchen, Punsch und Pulverschnee“:

Mittwoch, 29. November (Premiere) 2017, 19.00 Uhr

Donnerstag, 30. November 2017, 17.00 Uhr und 19.00 Uhr

Freitag, 1. Dezember 2017, 17.00 Uhr und 19.00 Uhr

Samstag, 2. Dezember 2017, 17.00 Uhr und 19.00 Uhr

Sonntag, 3. Dezember 2017, 17.00 Uhr und 19.00 Uhr

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 17.00 Uhr und 19.00 Uhr

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 17.00 Uhr und 19.00 Uhr

Freitag, 8. Dezember 2017, 17.00 Uhr und 19.00 Uhr

Samstag, 9. Dezember 2017, 17.00 Uhr und 19.00 Uhr

Sonntag, 10. Dezember 2017, 17.00 Uhr und 19.00 Uhr

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 17.00 Uhr und 19.00 Uhr

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 17.00 Uhr und 19.00 Uhr

Freitag, 15. Dezember 2017, 17.00 Uhr und 19.00 Uhr

Einlass immer 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Preis: 16,00 Euro pro Pers.

inkl. Eintritt in die Weihnachtsausstellung „Historische Papierkrippen - vom Bilderbogen zum Luxuspapier“, einem Glas Punsch und Plätzchen.

Karten sind nur im Vorverkauf im Rheinischen Eisenkunstguss-Museum und der Tourist-Information in Schloss Sayn erhältlich. Öffnungszeiten im Oktober täglich 10-17 Uhr, im November täglich 11-16 Uhr und vom 1. bis 17. Dezember 2017 mittwochs bis sonntags 11-16 Uhr. Weitere Infos und Reservierungen unter Telefon 02622/902913.