Titel Logo
Kleeblatt - Amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Bendorf
Ausgabe 42/2018
Aus dem Rathaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Mit allen Sinnen die Steinzeit erkunden

Die Kinder der Kita Stromberg beschäftigten sich angeregt mit dem Leben in der Steinzeit.

Bendorf-Stromberg. Einen Ausflug in die Steinzeit gab es im September für die Kindertagesstätte in Stromberg. Die Geologinnen Antje Kohl und Susann Graichen waren mit ihrem Projekt „Mammutzahn, Steinzeit, Römer & Co.“ zu Gast bei den Kindern des Jahrgangs 2012/2013 und brachten ihnen anhand von Fotos und Modellen das Leben der Menschen in der damaligen Zeit näher.

Antje Kohl und Susann Graichen veranschaulichten, wie damals die Wohnstätten aussahen, welche Kleidung die Menschen trugen, welche Werkzeuge sie benutzt und was sie gegessen haben.

Die Kinder hörten gespannt zu und stellten viele Fragen. Besondere Aufmerksamkeit bekamen die Schleichtiere, an denen die Unterschiede zwischen Mammut und Elefant sowie der Unterschied zwischen Säbelzahntiger und Tiger festgestellt werden konnte. Für weiteres Staunen sorgten die echten Zähne eines Säbelzahntigers, die die Kleinen zu ihrer Begeisterung sogar anfassen durften.

Sie lernten Werkzeuge und Waffen der Steinzeit kennen und konnten raten, wofür bestimmte Steine verwendet wurden. So stellten sie durch Experimentieren fest, dass der Faustkeil eine vielseitige und gefährliche Waffe ist und lernten, wie Feuersteine funktionieren.

Auch die Höhlenmalerei war Thema: Die Kinder stellten mit viel Kraft und Ausdauer Farbe aus Beeren, Kreide und Wasser her und malten damit ein schönes Bild aus. Ein gelungener Abschluss für einen interessanten Tag.