Titel Logo
Kleeblatt - Amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Bendorf
Ausgabe 47/2017
Aus dem Rathaus
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Mit dem Bürgermeister ins Reich der Tiere

Michael Kessler bezog die kleinen „Gänseblümchen“ der Kita Mülhofen in die Lesung mit ein.

Die Kinder aus der Löwenzahn-Gruppe lauschten gespannt einer Geschichte über den Regenbogenfisch.

Zum bundesweiten Vorlesetag war Michael Kessler in der Kita Mülhofen zu Gast

Bendorf. Große Augen und gespitzte Ohren erwarteten Bürgermeister Michael Kessler am vergangenen Freitag in der Kindertagesstätte Mülhofen. Der Stadtchef hatte sich eine Stunde Zeit genommen, um den Nachwuchs am bundesweiten Vorlesetag mit zwei Geschichten zu erfreuen.

Für die Gruppe der Gänseblümchen im Alter von zwei bis drei Jahren gab es einen Ausflug ins Reich der Tiere. In Kerstin Schönes Bilderbuch „Ein Haufen Freunde“ steckt ein Nilpferd im Schlamm fest und alle Tiere helfen mit, es herauszuziehen. Die Botschaft: Egal, ob klein oder groß – es kommt auf alle an und gemeinsam geht alles besser!

Die Löwenzähnchen von drei bis sechs Jahren lauschten gebannt der Geschichte um den Regenbogenfisch, der Frieden stiftet, wo Vorurteile und Missverständnisse zu Streit geführt haben. „Wir lernen daraus, dass es immer besser ist, miteinander als übereinander zu reden“, erklärt Michael Kessler, der seine jungen Zuhörer häufig in die Lesung einband.

Für die kleinen Gänseblümchen und Löwenzähne sind vorgelesene Geschichten keine Rarität, sondern ganz normal. „Vorlesen gehört zu unserem pädagogischen Konzept. Es regt die Fantasie an, fördert den Wortschatz und motiviert die Kinder, später einmal selbst ein Buch in die Hand zu nehmen“, sagt Kitaleiterin Stefanie Schmidt, die sich mit ihren Kolleginnen über die Verstärkung aus dem Rathaus freute.

Eine Menge Spaß hatten an der Aktion aber nicht nur die Kinder und ihre Betreuerinnen, sondern auch das Stadtoberhaupt. „Ich komme im nächsten Jahr gerne wieder. Dann sind wir aber schon an anderer Wirkungsstätte “, sagte Michael Kessler im Hinblick auf den Umzug der Gruppen aus dem Provisorium im katholischen Pfarrhaus in die Kita im Lohweg, die im Frühjahr 2018 eröffnet wird.

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative der Zeitung Die Zeit, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Jedes Jahr am dritten Freitag im November nehmen am Bundesweiten Vorlesetag über 130 000 Vorleser teil. Mit dem Tag soll in ganz Deutschland ein Zeichen für die Bedeutung des (Vor-)Lesens gesetzt werden. So sollen langfristig Lesekompetenzen gefördert und Bildungschancen eröffnet werden.