Titel Logo
Mitteilungsblatt Vordereifel - Heimat- u. Bürgerzeitung der VG Vordereifel
Ausgabe 10/2021
Amtliche Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Einwohnerinformation über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Ortsgemeinde Hausten vom 25. Februar 2021

Top 1 Forstwirtschaftsplan für das Forstwirtschaftsjahr 2021

Vorgesehen ist ein Holzeinschlag von insgesamt 200 fm.

Die Planung 2021 (nach Vorgaben des Forstamtes Ahrweiler) sieht folgende Erträge und Aufwendung vor:

Erträge

- Holzverkauf 6.280 €

- Zuweisungen Land 45.000 €

Erträge insgesamt: 51.280 €

Aufwendungen

- Forstbetriebskostenbeiträge 1.650 €

- Waldbrandversicherung 100 €

- Berufsgenossenschaftsbeitrag 2.100 €

- Waldumlage 50 €

- Betriebl. Sachaufwand 23.400 €

- Unternehmereinsatz, Waldarbeiterlöhne 31.680 €

Aufwendungen insgesamt: 58.980 €

Der Ortsgemeinderat beschließt einstimmig den Forstwirtschaftsplan für das Forstwirtschaftsjahr 2021 in der vorgelegten Form mit folgendem Ergebnis:

Ertrag 51.280 €

Aufwand 58.980 €

Ergebnis: - 7.700 €

Der Fehlbetrag für 2020 beträgt 13.014,00 €.

Top 2 Bauantrag auf Errichtung eines Einfamilienhauses mit Garage

in Hausten, Elur 5 Flurstücke 110 und 111

Einvernehmenserteilung gemäß § 36 BauGB i.V.m. § 34 BauGB

Der Ortsgemeinderat beschließt das Einvernehmen gemäß § 36 BauGB i.V.m. § 34 BauGB einstimmig zu erteilen.

Top 3 Bauantrag auf Errichtung eines Carports in Hausten,

Flur 5, Flurstück 90/3

Einvernehmenserteilung gemäß § 36 BauGB i.V.m. § 34 BauGB

Der Ortsgemeinderat beschließt, das Einvernehmen gemäß § 36 BauGB i.V.m.

i.V.m. § 34 BauGB einstimmig zu erteilen.

Top 4 Bauantrag auf Errichtung eines Einfamilienhauses mit Carport

und Einliegerwohnung, Alter Weg, Flur 4, Flurstück 13

Einvernehmenserteilung gemäß § 36 BauGB i.V.m § 34 BauGB

Der Ortsgemeinderat beschließt das Einvernehmen gemäß § 36 BauGB i.V.m. § 34 BauGB einstimmig zu erteilen.

Top 5 Bauantrag auf Errichtung eines Einfamilienhauses mit Garage in Hausten,

Flur 2, Flurstück 74

Einvernehmenserteilung gemäß § 36 BauGB i.V.m. § 34 BauGB

Der Ortsgemeinderat beschließt das Einvernehmen gemäß § 36 BauGB i.V.m. § 34 BauGB einstimmig zu erteilen.

Ein Ratsmitglied nimmt gemäß § 22 GemO nicht an der Abstimmung teil.

Top 6 Haushaltssatzung und Haushaltsplan mit Stellenplan für das

Haushaltsjahr 2021

Ein Entwurf der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes 2021 lag den

Ratsmitgliedern vor. Er wurde vom Vorsitzenden ausführlich vorgestellt und erläutert.

Der Haushaltsplan sieht im Ergebnishaushalt Erträge und Aufwendungen sowie im Finanzhaushalt Einzahlungen und Auszahlungen wie folgt vor:

Ergebnishaushalt

Gesamtbetrag

der Erträge auf 465.580 €

Gesamtbetrag

der Aufwendungen auf 578.040 €

Jahresfehlbetrag 112.460 €

Finanzhaushalt

Die ordentlichen Einzahlungen auf 431.160 €

Die ordentlichen Auszahlungen auf 506.160 €

Saldo der ordentlichen Ein-

und Auszahlungen auf ./. 75.000 €

Einzahlungen

aus Investitionstätigkeit auf 0 €

Auszahlungen

aus Investitionstätigkeit auf 65.000 €

Saldo der Ein- und Auszahlungen

aus Investitionstätigkeit auf ./. 65.000 €

Der Gesamtbetrag

der Einzahlungen auf 431.160 €

Der Gesamtbetrag

der Auszahlungen auf 571.160 €

Die Veränderungen des Finanzmittelbestandes

im Haushaltsjahr auf 140.000 €

Die Steuersätze bleiben unverändert

Das Eigenkapital der Ortsgemeinde wird sich seit dem 31.12.2018von 2.266.126,83 Eur aufgrund der nicht ausgeglichenen Haushaltsjahre bis zum 31.12.2021 auf voraussichtlich 2.031.870,20 Eur reduzieren.

Veränderung der liquiden Mittel

Stand

01.01.2021

240.000 €

01.01.2022

100.00 €

Nach erfolgter Aussprache beschloss der Gemeinderat einstimmig die Haushaltssatzung, den Haushaltsplan und den Stellenplan in der vorgelegten Form.

Top 7 Einwohnerfragestunde

Fragen aus der Zuhörerschaft wurden aufgenommen.

Top 8 Mitteilungen

Beteiligungen an den Kosten für den Betrieb der Grundschule Weibern 2019 betragen insgesamt 15.985,67 €.

Das Ergebnis aus dem dualen System für den Glascontainer im I./2020 beträgt 216,77 €.

Norbert Klapperich, Ortsbürgermeister