Titel Logo
Mitteilungsblatt Vordereifel - Heimat- u. Bürgerzeitung der VG Vordereifel
Ausgabe 32/2020
Amtliche Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Studentinnen besuchen „Eifeler Mühlsteinrevier“

v.l.n.r.: Silvia Mintgen vom Arbeitskreis „Eifeler Mühlsteinrevier“ mit den Studentinnen der Universität Koblenz-Landau Dilek Evci, Christine Rätz, Carla-Lynn Ackermann und Patrizia Werner-Maier (Foto: VG Mendig / Eifeler Mühlsteinrevier)

„Eifeler Mühlsteinwanderweg“ wird begangen

Im Auftrag des Landesprogramms „KuLaDig RLP - Digitale Erfassung und Präsentation von Kulturlandschaften in Rheinland-Pfalz“ besuchten im Juli 2020 vier Studentinnen der Universität Koblenz-Landau das „Eifeler Mühlsteinrevier“.

In Begleitung des Arbeitskreises „Eifeler Mühlsteinrevier“ fand eine Begehung des „Eifeler Mühlsteinwanderweges“ vom Mayener Grubenfeld über die Ettringer Lay, das Kottenheimer Winfeld, vorbei am Mendiger Tonsee bis zum Hof Michels in der Brauerstraße in Mendig statt. Die Studentinnen hatten die Aufgabe, die 13 Informationsstelen entlang des Weges zu 7000 Jahren Mühlsteingeschichte bildlich festzuhalten und zu dokumentieren. Diese Daten und Objekte werden nun durch die Projektleitung, die Studierenden sowie mit Unterstützung des Arbeitskreises digital aufbereitet.

KuLaDig ist ein Informationsportal über Kulturlandschaften und das landschaftliche Kulturelle Erbe. Der Datenbestand wird ständig inhaltlich ergänzt und die wissenschaftlich fundierte Datenbank ist, als offenes System, für unterschiedliche Anwender und Nutzungsformen zugänglich und nutzbar. Betrieben wird KuLaDig seit 2002 vom Landschaftsverband Rheinland (LVR) in Köln. Neben Nordrhein-Westfalen gibt es noch Kooperationspartner in Hessen, Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz, die jeweils für ihren eigenen Datenbestand verantwortlich sind. Somit werden Informationen zu Kulturlandschaftsobjekten unterschiedlichster Art, vom Flurkreuz, über Kirchen und Schlösser oder Industriebauten bis zu umfangreichen Fluss- und Burgenlandschaften sowie auch immaterielles Erbe, durch die Erzählung von Geschichte und Geschichten durch KuLaDig abgebildet.

Das Projekt wird vom Institut für Kulturwissenschaft der Universität Koblenz-Landau mit Unterstützung der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Süd durchgeführt und vom Innenministerium des Landes Rheinland-Pfalz sowie der Universität Koblenz-Landau gefördert. Das Projekt an dem die Kooperation „Eifeler Mühlsteinrevier“, mit 10 weiteren Kommunen bzw. Kooperationen in Rheinland-Pfalz, aktuell teilnimmt, hat eine Laufzeit von 2019 bis 2021 mit der Option einer Verlängerung.

Ziel des Projektes ist es, die kulturelle Vielfalt in Rheinland-Pfalz für Einheimische aber auch Gäste sowie alle Kultur- und Geschichtsinteressierten sichtbar und vielseitig nutzbar zu machen. Weitere Infos gibt es unter www.kuladigrlp.net.