Titel Logo
Mitteilungsblatt Vordereifel - Heimat- u. Bürgerzeitung der VG Vordereifel
Ausgabe 33/2019
Amtliche Bekanntmachungen
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe
-

Verbandsgemeindeverwaltung VordereifelAuslagerung wegen Generalsanierung

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

unser Verwaltungsgebäude ist in die Jahre gekommen. Seit der Errichtung eines Anbaues und der Ertüchtigung des ursprünglichen Gebäudes sind rund 40 Jahre vergangen. Es besteht Handlungsbedarf in verschiedenen Bereichen. Ein Austausch von Leitungen, eine verbesserte Ausstattung der Medientechnik, eine freundliche Raumgestaltung, funktionsgerechte Sitzungsräume und eine energetische Verbesserung, um nur einige Punkte zu nennen, sollen dazu beitragen, dass wir unsere Verwaltung gut gerüstet in die Zukunft führen können.

Eine Generalsanierung im laufenden Betrieb würde ein ständiges Umziehen innerhalb des Gebäudes bedingen, ist zudem mit viel Unannehmlichkeiten und Belästigungen für Besucher und Bedienstete verbunden, so dass wir die Gelegenheit wahrgenommen haben, für die Dauer von neun Monaten ein leerstehendes Verwaltungsgebäude der ehemaligen Firma Franzen in Kottenheim, unmittelbar hinter der Tankstelle am Kreisel der K 93 (gegenüber vom Friedhof) anzumieten, um unsere Verwaltung dorthin auszulagern.

Vom 01.10.2019 bis voraussichtlich 30.06.2020 wird die Verbandsgemeindeverwaltung Vordereifel daher in Kottenheim, Hausener Straße 47 - 49 ihren Sitz haben.

Meldeamt und Standesamt bleiben in Mayen, Kelberger Straße 26.

Da die Datenleitung von Mainz nicht verlegt werden kann, werden Meldeamt und Standesamt auch während der Generalsanierung am Verwaltungssitz in Mayen bleiben. Die zuständigen Kolleginnen und Kollegen werden für diese Zeit das Hauptgebäude verlassen und im ehemaligen Hausmeisterwohnhaus ihre Büros einrichten.

Die Aufgabengebiete Meldewesen, Personenstandswesen, Gewerbeamt und Straßenverkehrsangelegenheiten (einschl. Führerscheinwesen) werden daher nach wie vor am Verwaltungsstandort in Mayen, Kelberger Straße 26, bleiben.

Hinsichtlich der telefonischen Erreichbarkeit und der Erreichbarkeit per e-mail ergeben sich keine Änderungen.

Die Generalsanierung wird sowohl für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, als auch für die Bürgerinnen und Bürger, mit Beschwernissen und Unannehmlichkeiten verbunden sein.

Ich wäre Ihnen dankbar und würde mich freuen, wenn Sie uns während dieser Zeit mit Verständnis und Nachsicht begegnen würden.

Ihr
Alfred Schomisch,
Bürgermeister