Titel Logo
Mitteilungsblatt für den Bereich der Verbandsgemeinde Weißenthurm
Ausgabe 48/2017
Aus den Gemeinden - Urmitz / Rhein
Zurück zur vorigeren Seite
Zurück zur ersten Seite der aktuellen Ausgabe

Älteste Bürgerin von Urmitz

Ortsbürgermeister Norbert Bahl und Beigeordnete Marion Höfer (links) gratulieren Anneliese Höfer (Mitte) zum besonderen Geburtstag.

Anneliese Höfer feiert ihren 102. Geburtstag

URMITZ. Am Volkstrauertag konnte Anneliese Höfer in der Rheingemeinde Urmitz ihren 102. Geburtstag feiern. Ortsbürgermeister Norbert Bahl und die Beigeordnete Marion Höfer überbrachten der Jubilarin die besten Wünsche der Gemeinde.

Anneliese Höfer öffnete selbst die Tür, als Norbert Bahl und Marion Höfer an der Tür läuteten um ihr mit einem bunten Strauß zu dem besonderen Jubiläum zu gratulieren.

Sie bedankte sich herzlich und ließ es sich nicht nehmen, mit den Gästen auf ihren Geburtstag anzustoßen. Dann nahm sie sich gerne die Zeit für Gespräche rund um ihr langes und erfülltes Leben.

Da ihr Ehemann 1944 im Krieg gefallen war, zog sie die 1941 und 1943 geborenen Kinder Wolfgang und Marliese allein auf. Zwischenzeitlich kann sie 5 Enkel und 9 Urenkel zum engeren Familienkreis zählen. Bis vor wenigen Jahren ist sie noch ihren Hobbies Sport in der Seniorengruppe und Singen im Frauenchor Rheinperle nachgegangen. Heute beschränkt sie sich auf kleine Spaziergänge und den Besuch von einzelnen Veranstaltungen im Ort.

So wurde sie erst kürzlich beim 70-jährigen Jubiläum des örtlichen VdK als Gründungsmitglied geehrt.

Erstaunlich ist nicht nur dass Anneliese Höfer die erste Bürgerin in Urmitz ist, die dieses stolze Alter erreicht hat; außer einer Blinddarmoperation musste sie auch nie ein Krankenhaus besuchen und erfreut sich weitestgehend guter Gesundheit.

Besonders freute sie sich, ihren Geburtstag im Kreis der ganzen Familie verbringen zu können, war schließlich doch auch Sohn Wolfgang speziell zu diesem besonderen Anlass mit seiner Frau aus Kanada angereist war, wo er bereits seit vielen Jahrzehnten wohnt.